ich erhalte grundsicherung und wurde auf 40% erwerbsminderung eingestuft

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grundsicherung ist das gesetzliche Existenzminimum, dass unter Abzug deiner EU-Rente gezahlt wird.

Hinzu kommen die Kosten für Wohnung und Heizung, ggf auch noch ein Krankenversicherungszuschuß für eine etwaige, existierende private Krankenversicherung. Es gibt auch noch einen Zuschuß für krankheitsbedingte Mehrbedarfe, dessen Rahmen jedoch ganz eng gefasst ist.

Zu dem Link, den ich dir vorhin schon angehängt habe (und den du offensichtlich nicht gelesen hast) hier noch ein bischen weiterer Lesestoff in dem die einzelnen Teile der Grundsicherung aufgelistet sind: http://www.kapital-rechner.de/grundsicherung/

Abschließend: Einen generellen Zuschuß von 167 € gibt es nicht. Da hilft es auch nicht, wenn Du deine Frage, nahezu unverändert, mehrfach stellst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo tho1957, hatte Deine 1. Frage schon beantwortet: Hallo tho1957, es gibt - meines Wissens- keine 40%ige EU-Rente, es gibt nur die teilweise Erwerbsminderungsrente und die volle EM-Rente. Was es gibt sind 40 Grad der Behinderung, hattest Du das gemeint? Das hat aber keine unmittelbaren Auswirkungen auf die Rente. Wenn die Rente unter dem Grundsicherungsniveau liegt, kann man mit GruSi aufstocken (Regelsatz 382 Euro + Kosten für die angemessene Miete). Behinderte ab Grad 50 und mit Merkzeichen G oder aG erhalten einen Mehrbedarf nach dem SGB XII.

Ok, nun klar Du erhältst Grundsicherung. Hier gäbe es einen Mehrbedarf für Schwerbehinderte, aber dazu mußt Du mindestens Grad der Behinderung von 50 und Merkzeichen G oder aG (Gehbehinderung, außergewöhnliche Gehbehinderung) haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?