Ich bin Vollzeit beschäftigt und möchte ein Gewerbe anmelden, wie viele Stunden darf ich in meinem Gewerbe nebenbei arbeiten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst Tag und Nacht arbeiten wenn Du willst, nur der Verdienst ist anzugeben.

Bezüglich der Krankenversicherung geht man i.d.R. bei einer Vollzeit-Angestelltentätigkeit davon aus, dass das Gewerbe dann nebenberuflich ausgeübt wird. Somit musst Du wohl keine Beiträge auf die gewerblichen Einkünfte zahlen.

Die AOK fasst es hier gut zusammen.

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwjbnv6nhfr0AhWpgf0HHdwsC1gQFnoECBQQAQ&url=https%3A%2F%2Fwww.aok.de%2Ffk%2Fsozialversicherung%2Fsozialversicherungspflicht-und-freiheit%2Fhauptberuflich-selbststaendige%2F&usg=AOvVaw2Do_uiZWi8toubnK7UK0BK

Es gibt auch ein ausführliches Rundschreiben des GKV-Spitzenverbandes dazu, das finde ich aber gerade nicht.

Danke für Ihre Antwort, aber es geht mir nicht um die Krankenversicherung sondern darum wie viele Stunden ich als Selbständige nebenbei noch Arbeiten darf, da ich Hauptberuflich einen 40 Stunden Job habe

0

Da 40 Stunden pro Woche ja bereits weg sind, bleiben nur noch 128.

bleiben ..... noch 128.

Wochenstunden ja .......

Arbeitsstunden entsprechend weniger......

0

Die arbeitsrechtlich offiziell höchst zulässigen regulären Arbeitsstunden pro Woche wären ( ohne Überstunden ) 48 Stunden

Die hält er doch ein:

da ich mit 40 Stunden in der Woche bereits Vollzeit arbeite
0

Was möchtest Du wissen?