ich bin Rentner, der Scheidungsantrag wurde gestellt, vier Jahre sind bereits vergangen ,bekomme ich den Versorgungsausgleich rückwirkend gut geschrieben ?

3 Antworten

Die Frage ist ja nun nicht so unberechtigt, denn z.B. das Endvermögen der Zugewinngmeinschaft wird ab Scheidungsantrag berechnet.

Beim Versorgungsausgleich allerdings gilt m.E. das Datum der Rechtskraft des Scheidungsurteils, und auch dann haben die Rententräger noch 2 Monate Zeit, das umzusetzen. Die fehlenden 2 Monate muss man dann direkt bei der Ex geltend machen.

Ja ist automatisch rückwirkend seit Heirat.

Ja, stimmt eventuell nach der ersten Irritation über die Antwort. Die Ansprüche auf Versorgungsausgleich steigen durch die verzögerte Scheidung, allerdings nur, wenn in diesen 4 Jahren auch Rentenanwartschaften durch die Ehefrau erworben wurden. Der Fragesteller als Rentner hat da ja nichts abzugeben, oder?

1

Versorgungsausgleich gibt es bei Scheidung - aber es gibt keine rückwirkende Scheidung.

Was möchtest Du wissen?