Ich bin in der Firma meines Mannes angestellt und arbeite in 2 Büros, eines ist SEIN Arbeitszimmer in unserem Haus - geht hier Verpflegungsmehraufwand?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was soll denn "Mehr" Aufwand sein? Ist die Bifi da teurer? Mehr kann man angesichts dieses dürftigen Elaborats ja nicht vermuten. Und im übrigen würde das Finanzamt bei so dürftigen Darlegungen nicht lange fackeln und das gleich streichen. Wenn man Vorsatz vermutet könnte auch gleich eine Betriebsprüfung angesetzt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Etwas mehr Sachverhalt wäre deutlicher und hilfreicher!

 - (Verpflegungsmehraufwand, fremdes Homeoffice)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kampfdackel
05.09.2015, 18:27

Das eine Büro ist in der nächsten Stadt; ich arbeite 2 Monate dort, dann 1 Monat im Büro in unserem Haus, dann wieder 2 Monate in der Stadt, usw. Ich arbeite 8,5 Stunden, in denen ich in einem Büro sitze und nicht zu Hause im Wohnzimmer....

0

Du willst Verpflegungsmehraufwand, wenn du zu Hause arbeitest ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?