Ich bin in 2. Ehe verheiratet. Wir haben beide erwachsene Kinder mitgebracht. Wir leben in seinem Haus, welches seine Enkelkinder erben sollen. Habe ich Rechte?

3 Antworten

Mit einem lebenslangen Wohnrecht wärest Du recht gut abgesichert - vor allem dann wenn Dein Mann noch explizit verfügen würde, dass dies bis auf die Wohnnebenkosten kostenfrei wäre.

Wenn jetzt die Enkelkinder als Erben eingesetzt wurden - so steht im Falle X immer noch der Pflichtteil der Tochter im Raum, der dann prinzipiell gegenüber deren eigenen Kindern einforderbar wäre.

Selbiges gälte auch für Dich - auch Du hast/ hättest einen Pflichtteilsanspruch.

Warum nicht ein Berliner Testament mit Einsetzung von Nacherben - sprich dann den Kindern Deines Mannes?

Du hast keinen Anspruch darauf, als Erbin in ein Testament eingesetzt zu werden.

Aber Du hast Anspruch auf das Pflichtteil, welches wertmäßig dem halben Erbteil entspricht.

Das wäre dann der Wert eines Viertels des Erbes.

Kompliziert wird die Berechnung natürlich durch das Wohnrecht, dessen Wert berücksichtigt werden muss.

Ich kenne mich da nicht so aus , aber Nießbrauchrecht ist auf jeden Fall besser , als Wohnrecht , und bitte zu einem Notar gehen und das Nießbrauchrecht im Grundbuch auf deinen Namen eintragen lassen .

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?