Ich bin ein US Bürger und hab 3 erste Monate in 2016 in USA gearbeitet und den Rest des Jahres in Deutschland. Wo/ wie muss ich die USA Einkommen reinschreiben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Einkünfte (Einnahmen minus Werbungskosten) gehören auf den Mantelbogen Seite 4 in die Zeilen 93 bis 96.

  1. Woher weißt du, welche Art Arbeit er in den USA gemacht hat?
0
@EnnoWarMal

Das spielt keine Rolle Herr WarMal. Aber den Unterschied zwischen einem DBA-Fall und einem Zuzugsfall haben Sie noch nie verstanden, wie Ihre Antworten hier immer wieder zeigen.
Da zweifelt man doch wirklich daran, ob Sie wirklich Steuerberater sind, wie Sie uns immer weis machen wollen.......

0
@Petz1900

DAss du die Zuzugsbesteuerung auf Grund des Sachverhaltes erkannt hast, hat mich zugegebenermaßen etwas verblüfft.

Da hat sich meine aufopfernde Tätigkeit hier ja doch noch gelohnt.

Jetzt noch der Hinweis auf das Formular 1040 in der US-Steuererklärung - und du wärst fast ein Held.

0

Aus dem Sachverhalt kann man nur Vermutungen anstellen.

US-Staatsbürger sind ja nicht selten als Teil der Streitkräfte/zivilen Gefolges in Deutschland, für welche Art. X NATO-Truppenstatut grds. das Nichtvorhandensein eines Wohnsitzes oder gewöhnlichen Aufenthaltes fingiert.

Das steht nicht in der Fragestellung, weshalb man zu dem "normalen" Zuzugsfall tendieren könnte.

Das DBA-USA kann aber dann zum Tragen kommen, wenn es um die Beurteilung der restlichen Einkünfte während der Zeit in Deutschland geht.

0

Das hängt davon ab, ob du in Deutschland auch einen Wohnsitz hast.

Wenn er den Rest des Jahres hier gearbeitet hat hat er zumindest seinen gewöhnlichen Aufenthalt hier.
Deswegen ist die Frage überflüssig.

0
@EnnoWarMal

Den kenne ich Herr WarMal, da braucht es Ihrer Belehrung nicht.

0

Was möchtest Du wissen?