Ich bin Berufspraktikantin und meine Fachakademie zwingt mich krank in die Arbeit zu gehen. Ist das eigentlich richtig?

1 Antwort

was soll man da raten.....

Fakt ist, mit ärztlich bescheinigter Arbeitsunfähigkeit muss kein Mensch zur Schule oder zum Arbeitsplatz !

Allerdings gibt es daneben auch, so wie du es beschreibst, Verordnungen über Prüfungszulassungen an den Schulen. In diesem, deinem Fall sind es zulässige 20 Krankheitstage um zu Prüfung zugelassen zu werden. 

Werden die zulässigen (Fehl)-Krankheitstage überschritten, wirst du nicht zur Prüfung zugelassen.

Wenn du ein ärztliches Attest vorlegst, bist du krank .... musst aber auch die Konsequenzen im Blick haben.

Ja das ist echt schwierig. Aber trotzdem Danke für deinen Beitrag.

1
@Itzzhanna

stimmt, schwierige Entscheidung !

Wenn es aber absehbar wird, dass du die 20 Tg. möglicherweise überschreiten musst, erkundige dich betr. Nachprüfung. Du wirst nicht der erste und einzige Prüfling mit dieser Problematik sein !

2

Was möchtest Du wissen?