Ich bin angestellt und möchte nebenbei ein Gewerbe anmelden - auf Gewinne ges.Krankenversi zahlen?

2 Antworten

Wenn es eine gewerbliche, oder freiberufliche Nebenbeschäftigung ist, die nicht mehr als 15 Stunden benötigt und die Hauptbeschäftigung über 20 Wochenstunden liegt, ist die Nebenbeschäftigung befreit.

http://www.dtp-blog.de/wp-content/uploads/2009/06/faq_nebengewerbe.pdf

Oh, die kleine Prüfliste der GKV/DRV ist mittlerweile viel länger geworden und auch die Kriterien haben sich verschärft...

0

Und du bleibst pflichtversichert, so lange deine versicherungspflichtige Tätigkeit finanziell und zeitlich den Mittelpunkt deines Erwerbslebens bildet. Auch solltest du dich hüten Angestellte zu beschäftigen im Rahmen deiner Selbständigkeit (Ein Minijobber wäre so gerade noch passabel).

Wenn du Zweifel hast bzw. beide Tätigkeiten recht nache beieinander liegen empfehle ich dringend ein Statusfeststellungsverfahren bei der Krankenversicherung durchführen zu lassen.

Anmerkung: Manche Selbständigkeiten sind evtl. aber rentenversicherungspflichtig. Dazu müsstest du genauere Angaben machen, ob das hier zutrifft.

Was möchtest Du wissen?