Bin als Selbstständiger freiwillig arbeitslosenversichert und habe 24 Monate Anspruch. Bezahlt die Arbeitsagentur auch meine Kranken- und Rentenversicherung?

4 Antworten

Hallo,

wenn man bisher gesetzlich krankenversichert war, zahlt die Agentur für Arbeit die Kranken- und Pflegeversicherung.

Wenn man bisher privat krankenversichert war, zahlt die Agentur für Arbeit entweder die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung oder einen Zuschuss zur privaten Kranken- und Pflegeversicherung.

Die Rentenversicherung wird entweder automatisch gezahlt oder man stellt einen Antrag auf Versicherungspflicht in der Rentenversicherung. In bestimmten Fällen wird ggf. ein Zuschuss zu einer privaten Altersabsicherung gezahlt.

Gruß

RHW

Diese Einrichtung der Arbeitslosenversicherung für Selbständige umfasst meines Wissens genau die gleichen Leistungen wie die Arbeitslosenversicherung für Angestellte: all diese Sozialversicherungen sind mit abgedeckt.

Ja klar. Renten, Kranken Plegeversicherung wird bezahlt. Auch der Zusatzbeitrag wird bezahlt. Ist sogar noch Renten-Steigernd, ca. 60€ bei Bezug von ALG1 ca 900€ für 24Monate. 900€ gibt es bei erlernten Beruf.


Unterhaltsverpflichtung - wer zahlt, wenn Zahlungspflichtige arbeitslos wird?

Wer übernimmt die Unterhaltszahlungen, wenn der Zahlungspflichtige arbeitslos wird? Springt ie ARGE ein und es baut sich eine Forderung auf?

...zur Frage

Bringt es einen Nutzen, sich beim Arbeitsamt arbeitslos zu melden, wenn kein Anspruch auf finanzielle Unterstüzung?

Jemand wird arbeitslos hat aber keinen Anspruch auf Alg1 oder Alg2. Nützt es da etwas(z. B. Rentenzeiten anrechnen) sich beim Arbeitsamt arbeitslos zu melden.

...zur Frage

Kann man sich als Minijobber freiwillig bei der Rentenversicherung melden und einzahlen? Ratsam?

Kann man sich als Minijobber freiwillig bei der Rentenversicherung melden und einzahlen? Ist das überhaupt sinnvoll oder sollte man lieber privat was wegsparen?

...zur Frage

Selbständig als Arbeitsloser?

Hallo

ich bin derzeit noch Auszubildnender. Das Ausbildungsverhältnis endet am 1.07.2016. Ich habe vor, im September wieder auf die Schule zu gehen und Bafög zu beantragen. Zwischen dem September und dem Juli wäre ich dann arbeitslos. Ein Termin bei der Arbeitsagentur ist noch nicht erfolgt. Nun habe ich vor ein Gewerbe anzumelden, um mir nebenbei etwas dazuzuverdienen. Wären jetzt am Anfang ca. 50€ im Monat.

Die Frage ist jetzt, kann ich jetzt noch als Auszubildender eine Gewerbeanmeldung tätigen und mich dann am 1.07. arbeitslos melden? Oder muss ich dann meine Krankenkassenbeiträge, etc. selber bezahlen? Oder darf ich die Gewerbeanmeldung erst in der Arbeitslosigkeit tätigen?

Vielen Dank für die Antworten :)

...zur Frage

Sozialhilfe für Ehemann, wenn Ehefrau arbeitslos wird?

Bisher habe ich als Ehefrau das Geld verdient, mein Mann war zu Hause. Er hat in 6 Jahren nur 3 Monate gearbeitet und ist jetzt wieder arbeitslos und hat daher keinen Anspruch auf Sozialleistungen.

Jetzt droht mir die Arbeitslosigkeit, das heißt, ich würde dann etwa 1.200 Euro Arbeitslosengeld erhalten. Hat mein Mann dann ab dem Tag meiner Arbeitslosigkeit Anspruch auf Sozialhilfe, also Hartz IV, oder müssten wir zu Zweit mit den 1.200 Euro Arbeitslosengeld von mir auskommen? ALG ist doch eigentlich mein persönlicher Rechtsanspruch oder muss das mit dem Ehepartner geteilt werden, wenn dieser kein Einkommen hat?

Vielen Dank schonmal im Voraus.

...zur Frage

Frage. Bei welchen Kündigungsarten gibt es eigentlich eine Sperre des ALG von der Agentur für Arbeit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?