Ich arbeite für Deutsche Firma in Nigeria 4 Monate, bin ich dann in diesem Zeitraum Steuer befreit?

1 Antwort

Wurden in Nigeria Steuern gezahlt? Das Einkommen kam doch immer noch über das deutsche Beschäftigungsverhältnis oder nicht? Damit verdienst du nur in Deutschland und zahlst auch nur dort Steuern. In manchen Fällen kann man die Mehrwertsteuer wieder bekommen, wenn man das Land verlässt, dazu muss man dann einen Antrag stellen und am Flughafen hinter dem Zoll den Antrag wo einwerfen. Sonst sehe ich aber nichts was man zurück bekommen könnte.

Gewöhnlicher Lebensmittelpunkt im Ausland trotz 4,5 Monate Angestelltenverhältnis in Deutschland?

Liebe community,

ich habe folgende Frage:

Bekomme ich die gezahlten Steuern aus viereinhalb Monaten Arbeit im Angestelltenverhältnis zurück, wenn ich die restliche Zeit des Jahres im Ausland gelebt habe und somit mein Lebensmittelpunkt nicht in Deutschland war?

Ich habe davon gelesen, dass man von der Einkommensteuer befreit ist wenn man mehr als 183 Tage im Ausland gelebt hat. Bezieht sich das auch auf den in Deutschland besteuerten Lohn, innerhalb dieses Jahres?

...zur Frage

Muss ein Expat (Entsendeter) tageweise in Deutschland wg. Lohnsteuer angemeldet werden, wenn er Dienstreisen nach Deutschland oder andere Länder macht?

Ich bin in einer deutschen Firma in Teilzeit beschäftigt und möchte meinen Wohnort nach Rumänien verlagern. Die Firma möchte mich weiter beschäftigen und hat über die zwei Möglichkeiten HomeOffice und Entsendung nachgedacht.

Die Entsendung sei deshalb nicht möglich, weil neben hohen Kosten für monatliche "Schattenabrechnung" auch keine Dienstreisen von Rumänien nach Deutschland oder andere Länder möglich seien. Es sei die tageweise Anmeldung in Deutschland zur Lohnsteuer nötig (was sie nicht umsetzen können). Stimmt das?

Gibt's da nicht eine einfache(re) Lösung?

...zur Frage

Berechnung von Arbeitslosengeld, wenn Gehalt deutlich verringert wurde

ich hatte einen gut bezahlten Job. Nun habe ich die Firma gewechselt und nach 2 Monaten wurde mein Gehalt reduziert auf 60% meiner üblichen Bezüge. Nun besteht gar die Gefahr, dass es zu einer Kündigung kommt.

Wie wird das Arbeitslosengeld berechnet? Ist hier nur das letzte Gehalt entscheidend oder ein gemittelter Wert über die letzten Monate oder das letzte Jahr?

Kennt jemand die Materie in der Praxis?

...zur Frage

Umsatzsteuer bei freiberuflicher Tätigkeit für eine amerikanische Firma (2)

Ich werde demnächst als Freiberufler für eine US-amerikanische Firma Software entwickeln. Die Firma hat keine Niederlassung in Deutschland oder der EU. Die Softwareentwicklung findet (hauptsächlich) auf den Servern der Firma statt, die sich in einem Rechenzentrum in den USA befinden. Die Software wird nich vertrieben sondern für die servergestützten Dienstleistungen der Firma verwendet. Die Server stehen ausschließlich in den USA und die Dienstleistungen werden ausschließlich in den USA angeboten.

Frage: Bin ich Ust befreit? Soweit ich gesehen habe gibt es einen passenden Paragraphen im UStG, 5c), gilt selbiger für meinen Fall?

Anmerkungen: Die Firma ist natürlich nicht bereit mir die 19%Ust zu bezahlen, da sie sich das Geld nicht selber wiederholen können. Ich werde nicht unter die 17500EUR Kleinunternehmerregelung fallen.

...zur Frage

steuerfrei bei beschäftigung in brunei ?

Hallo ich hab da mal ne frage!! ich bin beruflich ins ausland gegangen von meiner firma habe aber keinen deutschen arbeitsvertrag mehr !der vertrag läuft über singapur bin aber in brunei beschäftigt !ich habe mich in deutschland abgemeldet meine wohnung habe ich einer bekannten überschrieben !das auto ist verkauft !habe hier in brunei meinen wohnsitz und eine befristete greencard !meine frage ist wenn ich nach sagen wir mal 2 jahren nach deutschland zurück komme bin ich dann steuerpflichtig ?(brunei ist steuerfrei )

...zur Frage

nichtselbständige Arbeit Deutschland - Schweiz - Einkommensteuer

Hallo Zusammen, nachdem ich hier im Forum immer sehr gute Antworten erhalten versuche ich es mit einem neuen Problem aus dem Freundeskreis.

Eine Freundin ist angestellte Architektin. War vom 01.01.2011 - 30.11.2011 als Angestellte in Deutschland beschäftigt. Jetzt hat sie ab dem 01.12.11 eine nichtselbständige Arbeit in der Schweiz bekommen und es wurde natürlich auch Quellensteuer für den Monat Dezember 2011 abgeführt. In Deutschland hat sie momentan keinen Wohnsitz mehr. Meine Frage jetzt: Kann sie bei Ihrer ESt.-Erkl.2011 den Umzug in die Schweiz aus beruflichen Gründen geltend machen? Ausländische Einkünfte ist klar muß sie angeben - aber was ist mit der bezahlten Quellensteuer - wird diese von den deutschen Finanzämtern auch angerechnet - oder muß sie hierfür eigens in der Schweiz eine Steuererklärung abgeben? Über Euren Rat würde ich mich sehr freuen. Schöne Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?