Hypovereinsbank: ab 1 Jahr vorher geht Kredit mit Bereitstellung, dies oder Forwardkredit? Euer Rat?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

das kommt drauf an was günstiger ist. 1 Jahr Bereitstellungsfrei + 1 Jahre Bereitstellungszinsen zahlen um dann in 2 Jahren die 44k abzulösen oder ein Forward in 2 Jahren.

Dazu müsste man sich anschauen welche Konditionen du für die entsprechende Laufzeit nach 2016 erhälst. Kam da was ?

2

2,7 % , wenn ich es jetzt fest mache und die 0,9 % Gebühren, doch ich hätte auch den Bausparer zu ca. 3,9 % , die gaben mir das Vorausdarlehen, könnte 2016 das normale Bauspardarlehen nehmen...wollte versuchen die günstigen mom. Zinsen mit 2 % festzuhalten.

0

Also wenn schon dann konsequent und jetzt die Konditionen festhalten (Deine andere Frage). jetzt ein Jahr warten bringt aus meiner Sicht absolut nichts, weil Du so, oder so nicht weißt, wie die Entwicklung ist.

Wenn schon was machen, dann gleich.

Wenn die Konditionen nur um 0,5 % steigen, haben sich auf die Laufzeit die 400,- Euro, die es jetzt kostet schon gelohnt.

2

Danke, doch ich könnte auch Darlehen vom Bausparer nehmen (die mir das Vorausdarlehen gaben) zu ca.3,9 %, daher würde ich lieber die mom. 2 % DarlZinsen festhalten, geht wohl nicht ? Oder abwarten und schauen, was sie Zinsen machen, dachte ich mir.

0

Bereitstellung kostet imo zuviel!

Ich schließe den Anschluß-Kredit nun bei der Ing DiBa, bekomme dort 1,70 % Zins, keine Kosten, kann sogar 2 x im Jahr Sondertilgung leisten, findet Ihr das ok?

Hallo Freunde, ich mach den Anschluß-Kredit nun bei bei der Ing DiBa. Ich bekomme das Darlehen dort zu 1,70 % (sogar noch reduziert, beim 1. Angebot waren es 1,80 % Zins). Ich kann sogar 2 x im Jahr eine Sondertilgung leisten bis zu 5 % des Kreditbetrages, wenn ich möchte. Ich mache 10 % Tilgung, der Kreditbetrag beträgt 50.000 Euro, die mtl. Rate beträgt 487,50 Euro. Lt. Tilgungsplan bin ich Ende April 2025 (also in 9 J. Kredit beginn ab 04/2016) fast fertig, habe dann nur 1412 Euro übrig zu zahlen. Der Kredit wird mir sogar bis April 2016 (da will ich dann das Forward-Darlehen von der Wüstenrot ablösen) umsonst bereit gestellt. Findet Ihre das Angebot so in Ordnung? Danke Euch.

...zur Frage

Führerschein und Auto, wie finanzieren mit Sparen und Leihen?

Ich bin über 18, in der Ausbildung, bekomme eine vernünftige Vergütung, und werde bis April 2015 ein Jahr lang schon über einen Bausparvertrag von der postbank ca 2000 Euro ansparen. Ich will mir dann das auszahlen lassen und dann im April, Mai,Juni 2015 den Führerschein machen. Dann aber auch gleich ein Gebrauchtwagen besitzen! Könnte ich mir dann für ein Jahr lang Kredit nehmen bei der Bank oder beim Händler, und dann die 3000 euro bis juni 2016 mit je 200 euro monatl.(und vermögenswirksamen leistungen von der schule) und 500 bis 1000 euro zuschuss von den eltern abbezahlen? dann im juni 2016 bin ich fertig mit der Ausbildung. während der Zeit läuft ja noch mein bausparvertrag, kann ich pause während der zeit machen, oder nur eine sehr kleine summe(unter 50 euro) reinzahlen? Kann ich mit meinem Vater zusammen, als Verantwortener, einen Kredit nehmen oder raten zahlen? Vielleicht sollte ich ihn gleich den Kreit oder die Raten aufdrängen und dann im geheimen ihm dasGeld monatl. überweisen bis juni 2016? Also welche Möglichkeiten habe ich?

...zur Frage

Kleingewerberegelung ein Jahr zu zu lange angewendet. Was tun?

Wir betreiben seit 2010 ein Kleingewerbe. Im Jahr 2015 haben wir die 17.500 EUR überschritten (Umsatz 19.000 EUR). Das hat uns selber ziemlich überrascht, weil wir nicht dachten, dass das Geschäft so floriert. Das war dann im März 2016, als wir die einfache G&V gemacht haben.

Wir haben mit dem Finanzamt Kontakt aufgenommen, die uns dann sagte, dass wir im nächsten Jahr dann nach der Normalbesteuerung abrechnen müssen. Aus Unwissenheit haben wir dann gedacht, dass das dann ab 2017 erst sein wird, wir das Folgejahr noch normal abwickeln können. Dem ist dummerweise nicht so, wir hätten bereits ab 2016 mit Mehrwertsteuer berechnen müssen.

Was für eine Möglichkeit der Korrektur gibt es hier? Müssen wir jetzt "so tun", als ob wir die Rechnungen mit Mehrwertsteuer abgerechnet haben?

Sprich Eingangs- und Ausgangsrechnungen mit Mehrwertsteuer abrechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?