HWS-Schleudertrauma - Welches Schmerzensgeld?

3 Antworten

Bei 2 Wochen geht man von ca. 500 euro aus. Abweichungen möglich (jder Richter ist frei in der Einschätzung).

Bei geringen Geschwindigkeiten (bis 15 km/h), kann es sogar nichts geben.

Ich würde auch eher in die Richtung von Norbert gehen. 500,- EUR sind definitiv zu wenig. Es ist aber immer die große Frage, was dann tatsächlich z.B. vor Gericht dabei heraus kommt. Ich habe das schon Sachen erlebt... Wenn Du Dich zum Thema Schmerzensgeld bei HWS informieren willst, schau Dir doch mal folgende Seite an http://www.schmerzensgeld.info/schmerzensgeld-bei-hws-schleudertrauma-220/fachartikeldetail.aspx Hier findest Du zudem eine Schmerzensgeldtabelle bei der Du Dir Deinen Fall raus suchen kannst. Wäre interessant, was bei Deinem Fall heraus gekommen ist. Vile Grüße! Olli

Also ich würde da auf mindestens 2000 Euro gehen. Der Ansatz von wfwbinder erscheint mir als zu gering. Wenn eine Rechtsschutz besteht und die mitgeht, dann wird ich soviel fordern wie nur möglich, weil du ja dann auch keinerlei Kostenrisiko trägst.

Unverschuldeter Verkehrsunfall Worauf habe ich anspruch ? Kann meine Gesellenprüfung nicht machen

Hallo,

Ich brauch mal eure Hilfe !!

Ich Hatte einen Unverschuldeten Verkehrsunfall eine ältere Frau hat mir dir vorfahrt genommen Sie war eine Linksabbiegerin, mein Auto ist ein Totalschaden und Ihr Wagen auch es war ein anähänder frontalzusammenstoß Ich lag 2 Tage im Krankenhaus auf der Intensiv ich habe das Brustbein gebrochen und Naken und Rücken schmertzen. Das blöde ist ich hatte 4 Wochen nach den Unfall meine Gesellenprüfung, Die ich so nicht wahrnehmen kann. Worauf habe ich anspruch ?? Verdienstausfall ? da ich jetzt ein halbes Jahr länger warten muss bis ich meine Gesselnprüfung nach hollen kann und mir somit Geld flöten geht der Gesselnlohn, laut den Polizeibericht hat die ältere Frau schuld ich nicht da es ein vorfahrt verachten war oder wie das heißt ?? Meine Fragen sind: 1. Anspruch auf Leihwagen gebühr (da ich in der Zwischenzeit kein auto fahren durfte ) 2.Verdienstaufall ? für das halbe jahr wo ich nachhollen muss Gesellenlohn ? 3.Schmertzsensgeld 4. Worauf hätte ich nocht anspruch ?

Vielen Dank im vorraus.

...zur Frage

Haftet getrenntlebende Frau auf Schadensersatz gegenüber Mann bei selbst verschuldetem Unfall?

Ein Ehemann lebt von seiner Ehefrau getrennt. Er überlässt ihr aber gelegentlich und gutmütigerweise seinen Pkw. Mit ihm hat sie aber jetzt einen Verkehrsunfall allein verschuldet. Der eigene Pkw erlitt Totalschaden. An dem gegnerischen Fahrzeug entstand ein Schaden von 10000 Euro. Der Mann hat eine Vollkaskoversicherung, aber auch einen Selbstbehalt und schuldet der Frau lt. dem gemeinsamen notariellen Ehevertrag, darin sie den Güterstand der Zugewinngemeinschaft beendeten, noch eine Zugewinnausgleichszahlung von über 10.000 Euro. Hat der Mann einen Ausgleichsanspruch gegen die Frau wegen der Zahlung des Selbstbehalts und der Höherstufung in der Vollkasko- und Haftpflichtversicherung und kann er demzufolge den Ausgleichsanspruch der Frau entsprechend kürzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?