hundehaftpflicht schaden

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Moin.

eigentlich ist ja die Hundehalterhaftpflicht für solche Fälle da ... nur ist das doofe an der Geschichte ist die Tatsache, dass warscheinlich der Bruder regelmäßig auf den Hund aufpasst?

Normal sollte es aber durch eine gute Haftpflichtversicherung abgefangen werden. Welcher Versicherer steht dann bei dir Hinter?

Hier kann man das Bedingungswerk der Versicherer einsehen: Werbung durch Support gelöscht

Einfach irgendwelche Daten eingeben - auf Deckungsvergleich gehen und unten stehen dann die PDF-Dateien. Oder ggf. zu einem unabhängigen Versicherungsmakler gehen und beraten lassen - einfach Googlen "Versicherungsmakler deineStadt".

Typische Sachen die nicht Versichert werden:

vorsätzlich herbeigeführte Schäden Eigenschäden (also Schäden am Eigentum oder an der eigenen Person) Nicht versicherbare Hunde (American Staffordshire Terrier, Bordeux Dogge, Pitbull, Staffordshire - Bullterrier, Mastino Napolitano, Mastino Espanol, Fila Brasileiro, Shar Pei, Bandong, Tosa Inu, Bullmastiff, Kangal, Kaukasicher Owtscharka - auch als Mischling)

Viel Glück und Spaß :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da niemand sich selber gegenüber schadensersatzpflichtig werden kann, würde die Versicherung beim Tierhalter nicht haften. Übernimmt jemand die Aufsicht für ein fremdes Tier, gilt das entsprechend:

http://www.check24.de/hundehaftpflicht/fragen/#q304

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn der Thread schon ein wenig alt ist, bleibt der Sachverhalt der Gleiche. Die Hundehaftpflichtversicherung wird diese Schäden übernehmen. Dafür ist sie ja da. Doch sie kann eine Reparatur beauftragen. Es muss also nicht zwangsläufig eine neue Couch reguliert werden. Aber Vorsicht: Laut https://www.hundehaftpflichtversicherung-heute.de/hundehaftpflichtversicherung-vergleich/ spielt die Höhe des Schadens keine Rolle. Jeder Schaden der gemeldet wird, ist dokumentiert. Falls zu viele Forderungen innerhalb von 2 Jahren eingesendet werden, kann die Versicherung den Vertrag ebenfalls kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apolon
12.08.2015, 09:07

Auch wenn der Thread schon ein wenig alt ist, bleibt der Sachverhalt der Gleiche. Die Hundehaftpflichtversicherung wird diese Schäden übernehmen.

Es gibt keine Hundehaftpflichtversicherung!

Man kann einen Hund über eine Tierhalterhaftpflichtversicherung absichern!

0

Was möchtest Du wissen?