[HowTo] Vorsteuerabzug bei Kilometerpauschale?

2 Antworten

Nein, wenn das Fahrzeug nicht dem Betriebsvermögen zugeordnet ist, gibt es weder diesbezügliche direkte Betriebsausgaben noch Vorsteuerabzug.

Und selbst wenn es doch im Betriebsvermögen wäre, würdest Du den Anteil an Vorsteuer für den Privatanteil als fiktive Einnahme versteuern müssen.

Du hast das Prinzip noch nicht verstanden. Lies Dich mal ein zum Thema, statt auf Gerüchte zu hören.

So viele Fragen - und keine davon hat mit der Überschrift zu tun!

Du solltest Dich erstmal entscheiden, willst Du die Kilometerpauschale in Anspruch nehmen, dann reicht es wenn Du die beruflichen Kilometer aufzeichnest. Um die tatsächlichen Kosten geltend zu machen müsstest Du alle Kosten aufzeichnen und auf private und berufliche Kilometer aufteilen.

Private Fahrten können bei Deinen Steuererklärungen natürlich nicht berücksichtigt werden.

Ist entschieden: das Fahrzeug soll dem privaten Vermögen zugeordnet sein und die Kilometerpauschale in Anspruch genommen werden.

Dann ging es mir aber darum, daß Fahrzeug umsatzsteuerlich dem Betriebsvermögen zuzuordnen und die Umsatzsteuer von den Kfz Kosten erstattet zu bekommen. Nicht die tatsächlichen Betriebskosten!

Wie funktioniert das?

0

Was möchtest Du wissen?