Honorar des Steuerberaters viel höher als Steuererstattung -darf das sein?

3 Antworten

Wenn Der Steuerberater nur einen Teil der Steuererstattung als Honorar bekäme, dann würde kein Steuerberater mehr für Leute arbeiten, die nachzahlen müssen.

Das Honorar richtet sich nach dem Gegenstandswert (wie bei Rechtsanwälten) und nach dem Schwierigkeitsgrad der Arbeit.

Sehen wie weniger auf die eventuell 100,- Euro Erstattung und die 300 Euro Honorar, sondern sehen Sie mehr, dass sie ohne den guten Rat des Beraters nicht die 100,- zurück bekommen hätten, sondern eventuell500,- hätte nachzahlen müssen.

Falls Ihnen die Lösung nicht behagt, fragen Sie doch nach dem discountpaket für den sparsamen Mandanten

für 25 Euro hält der Berater einen Umschlag mit den Links zu Elster und zu Gesetze im Internet, einem Formularsatz und einem Taschenrechner bereit.

und einem Taschenrechner bereit.

Völlig richtig, aber den gibt es nur leihweise.

1

Natürlich kann das sein, denn das Honorar bemisst sich ja nicht nach der zu erwartenden Erstattung sondern nach Zeitaufwand und Schwierigkeit des Falls.

jep! Wieso nicht? Vielleicht hättest du ohne Steuerberater gar keine Erstattung bekommen und in Summe noch mehr verloren/ ausgegeben.

Wenn du das nicht willst, dann verhandle vorab mit dem Steuerberater. Nur ist es so, dass dieser nach einer Gebührenordnung abrechnet.

Kosten für Sepa Überweisung bei handschriftlich ausgefülltem Beleg teurer?

Stimmt es, daß die Bank für handschriftlich ausgefüllte Sepa Überweisungen mehr Gebühren verlangen darf? Ich dachte, die dürfen generell nicht mehr kosten als Inlandsüberweisungen- die Kostenabrechnung auf meinem Kontoauszug widerspricht dem aber. Kann es daran liegen- mein Vater behauptet das nämlich.

...zur Frage

Mein Steuerberater hat sich bei Steuer sehr verrechnet, sollt ich wechseln und ihn noch verklagen?

Mein Steuerberater hat sich bei meiner Steuer sehr verrechnet, sollt ich wechseln und ihn noch verklagen? Er hatte nämlich ausgerechnet, daß ich fast 900 Euro Steuererstattung bekomme, aber das Finanzamt kommt zu dem Ergebnis, daß ich 80 Euro nachzahlen soll. Und beim Abschlußgespräch habe ich Esel noch die Essensrechnung bezahlt! Hätte ich Chancen vor Gericht?

...zur Frage

Fehlerhafter Steuerbescheid - Honorar für Steuerberater zurückverlangen

Ich gehe stark davon aus, dass mir ein fehlerhafter Steuerbescheid zugeschickt wurde, weil ich ungewöhnlich hohge Nachzahlungen machen soll. Ich blicke da selbst nicht durch und werde deswegen Rat von einem Steuerberater suchen. Kann ich das Honorar für den vom Finanzamt zurückverlangen, wenn der Fehler beim Finanzamt liegt?

...zur Frage

Bisher Steuererstattung 700 Euro, nun 80 Euro Steuernachzahlung, kann sich Finanzamt so verrechnen?

Bisher bekam ich immer eine Steuererstattung von ca. 700 Euro im Jahr, doch nun hab ich den Steuerbescheid von 2007 und das Finanzamt will nun 80 Euro Steuernachzahlung von mir haben. Die ganzen Angaben (Werbungskosten, Einkünfte) sind ziemlich gleich, ich habe kaum mehr verdient, kann sich das Finanzamt so verrechnen? Was kann ich tun?

...zur Frage

Steuererstattung -trotzdem plötzlich Vorauszahlungen-wie das?

Meine Freundin hat mir heute den Brief vom FA gezeigt, sie bekommt Guthaben raus fürs Jahr 2012-aber zugleich Vorauszahlungen verordnet-wieso das denn?

...zur Frage

Privatinsolvenz und Rückerstattung vom Finanzamt, ist das Geld zur freien Verfügung?

Wenn man Privatinsolvenz angemeldet hat u. eine Steuererstattung bekommt, gehört einem das Steuerguthaben o. wird das auch wieder irgendwie angerechnet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?