Home Office für Spanien, gemeldet in Deutschland?

1 Antwort

In welchem Vertragsverhältnis ist er denn?

Festangestellter, oder wie es heute modern ist als "Freelancer?"

Als Angestellter zahlt er für diese Restgehälter noch in Spanien.

In Deutschland ist 2018 Zuzugbesteuerung. Da muss man sehen, was er hier verdienen wird.

Er ist fest angestellt...

0
@Brotti

Dann werden die Gehälter normal in Spanien abgerechnet und dort versteuert.

0

Home office in Deutschland?

Ich lebe seit über 8 Jahren in Großbritannien, und mein britischer Arbeitgeber hat mir nun erlaubt, 3 Wochen im Monat von Deutschland aus (home office) und eine Woche in Großbritannien (im Büro dort) zu arbeiten.

Meine Frage wäre, ab wann ich dadurch in Deutschland steuerpflichtig würde. Müßte ich erst mehr als 183 d pro Jahr hier aufhältig sein? Wäre es günstiger, mich von der dt. Filiale der Firma mit dt. Arbeitsvertrag einstellen zu lassen?

Besten Dank für alle Infos!

...zur Frage

Freiberuflich für deutsche Firmen und Vertrag in Spanien?

Hallo zusammen! Ich habe gerade vor in Spanien zu bleiben und zu unterrichten, würde aber gleichzeitig vom PC freiberuflich für Firmen in Deutschland zu arbeiten. In Spanien würde ich einen Vertrag zum arbeiten bekommen. Jetzt frage ich mich, ob ich trotzdem meine freiberufliche Tätigkeit in Deutschland gemeldet lassen kann und wie das ganze bezüglich Steuer- und Versicherungspflicht aussieht... Oder ob ich mich in Spanien als autonomo melden muss.... und und und. Hat jemand da Hinweise? Ich wäre sehr dankbar!

...zur Frage

Home-office und Pendlerpauschale

Hallo,

bräuchte mal bitte Eure Expertise. Eine ähnliche Frage wurde zwar erst gestellt, aber bei mir ist die Konstellation ein bisschen anders.

Ich bin im HomeOffice 240km von der Firma weg. Arbeite eigentlich ausschließlich im HomeOffice und fahre alle 1-2Wochen für 2Tage ins Office. Bis vor zwei Jahren war ich noch im normalen Office musste aber aus priv Gründen umziehen, deswegen steht in meinem Arbeitsvertrag auch nichts mit HomeOffice.

Aus diesem Grund bekomme ich von der Firma "nur" die einfache Entfernungspauschale als als Reisekosten abgerechnet. Ein Kollege mit HomeOffice im Vertrag kriegt dagegen die Reisekosten für Hin- und zurück.

Nun meine Frage, ob ich die KM für einen einfachen Weg (also 240km) als Entfernungspauschale ansetzen kann?

Vielen Dank und Grüße

...zur Frage

Muss ich in Deutschland eine Steuererklärung abgeben, wenn ich NUR Einnahmen aus nichtselbständiger Arbeit in Spanien hatte?

2013 und 2014 habe ich nur Einkuenfte aus nichtselbstaendiger Arbeit in Spanien gehabt. Ich bin in Spanien als Residente gemeldet und in Deutschland bei meiner Mutter. Heute bekam ich die Aufforderung meines deutschen Finanzamtes innerhalb von 10 Tagen meine Steuererklaerung fuer 2013 einzureichen. Was ist zu tun? Muss ich die Erklaerung machen? Gibt es eine sinnvolle Moeglichkeit einen Freistellungsantrag zu stellen? Falls ja, wie geht das. Ich bin im Moment ein wenig hilflos. Danke

...zur Frage

Kann ich Homeoffice auch im Ausland ausüben?

Hallo Finanzexperten!

Ich arbeite seit 2012 in Deutschland, vorwiegend im Homeoffice ( ca. 1 Mal pro Woche im Büro ). Aus familiären Gründen möchten meine Frau und ich zurrück nach Spanien ziehen, langfristig. Dabei würde ich gerne weiterhin meine Tätigkeit in meiner jetztigen Firma ausüben. Ich rechne mit ca. 80 Arbeitstage in Deutschland ( im Firmensitzt oder andere Geschäftliche Treffen, etc) und ca. 150 Tage in Spanien ( Homeoffice ).

Wie könnte man solch eine Situation Steuerlich angehen? Die Firma hat ein Sitzt in Spanien: wäre es dann zwingend, dass mein Vertrag geändert wird auf ein Spanischer Vertrag? Falls es bei einen Deutschen Vertrag bleibt, inwiefern könnten dann Reisen nach Deutschland, die ggf. nicht übernommen werden, steuerlich abgesetzt werden?

Vielen lieben Dank im Vorfeld für jegliche Hilfe!

MfG, Juan

...zur Frage

Freiberufliche Home Office Tätigkeit in Deutschland für eine Firma mit Sitz im Ausland. Was muss ich steuerrechtlich beachten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?