Hoher Geldeingang gleich nach Gründung?

1 Antwort

Wenn dein Sohn unternehmerisch tätig ist, sollte er sich auch Gedanken darüber machen, wie er sein Unternehmen führt. Auch für ihn gelten dann die gesetzlichen Bestimmungen. Er sollte auf jeden Fall sein privates von seinem geschäftlichen Konto trennen.

Bei solchen Beträgen kommt man um einen Steuerberater wohl nicht herum.

Beträge wie 50.000-100.000 binnen weniger Tage eingehen ....

Könnte sein Rechtsanwalt in Ernstfall das Problem lösen ....

Weisst Du was ich denke? Das klingt alles nach heißer Luft, wahlweise Größenwahn. Ich glaube der Fragestellerin kein einziges Wort. Mit so einem Luftikus zu Hause, der auf das ganz große Geld spekuliert und dann direkt nach Rechtsbeistand winkt .... die Story ist faul! Denkbar wäre hier auch Anlagebetrug o. ä. : also Fondsverwaltung ohne Lizenz .... .

3

Was möchtest Du wissen?