Höhe Mutterschaftsgeld - "welches" Netto?

2 Antworten

Netto ist der Auszahlungsbetrag. Du hast einfach klug gehandelt, das Du den Betrag hast eintragen lassen.

500 Netto mehr, also ca. 335,- mehr Elterngeld (soweit nicht de Höchstgrenze von 1.800,- greift).

Hallo! Zur Info: Basis für das Mutterschaftsgeld war tatsächlich der Netto-Betrag, d.h. der auf der Lohnsteuerkarte eingetragene Freibetrag wurde indirekt berücksichtigt. Im Beispiel oben heißt das also, dass ich die 500 EUR pro Monat bekommen habe!

Grüße, Petra

Was möchtest Du wissen?