Höhe der künftigen Altersrente: Anpassungssatz von 2 Prozent - eine reelle Annahme?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Soweit ich weiß, führt die Rentenversicherungen 2 Hochrechnungen an, eine mit 1 % angenommener Rentenanpassung und eine zweite mit 2 %. Die Anpassung mit 1 % erscheint mir aber realistischer zu sein, grade im Bezug auf die Nullrunden der letzten Jahre.

Die Angabe ist, wenn mal die letzten Jahre Revue passieren lässt, völlig unrealistisch.

Seit 2003 hatten wir eine saldierte Inflation von 9.4% bei einer saldierten Rentenerhöhung von 1.44%, also tatsächlich eine drastische Rentenminderung.

Dazu kamen dann noch andere Ferkeleien wie

  • Streichung des Zuschusses zur Pflegeversicherung,

  • Streichung des Zuschusses zur Zahnversicherung und

  • drastische Erhöhung des steuerlich relevanten Ertragsanteils von 30% auf 50%.

Unterm Strich einen Verlust an Kaufkraft von fast 15%!

Bei den finanziellen Problemen des Staates und der demographischen Entwicklung wird das in Zukunft sicher nicht schöner aussehen.

Diese Angaben werden gemacht, um die Renteninformation mit den hochgerechneten Informationen der Lebensversicherer vergleichbarer zu machen.

Ich würde nicht von den 2% ausgehen.

Was möchtest Du wissen?