Hochwasserschaden am Auto-werden auch Utensilien v. Teilkasko bezahlt (Golfausrüstung?)

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Teilkasko wird natürlich die Golfausrüstung nicht ersetzen - auf dem Schaden bleibst du sitzen; denn eine Golfausrüstung könnte man auch außerhalb des KfZ. trocken und sicher lagern.

Das wird ersetzt:

Diebstahl des Autos, Diebstahl/Einbruchdiebstahl von Teilen die fest mit dem Fahrzeug verbunden sind (Alufelgen, Radio– und Navigationsgeräte), Sturm– und Hagelschäden (Sturm ab Windstärke 8), Überschwemmungsschäden, Feuerschäden, Glasbruch (komplette Verglasung am Fahrzeug einschließlich Scheinwerfer– und Blinkleuchtenverglasung), Wildschäden (Haarwild nach dem Bundesjagdgesetz), Marderbiss

Wie schon geschrieben, zahlt die TK nur bei fest mit dem Fahrzeug verbundenen Gegenständen.

Übrigens gibt es mMn in der Golfausrüstung außer dem Bag nichts, was unter dem Wasser leiden könnte.

Pech gehabt, die Teilkasko würde nur zahlen, wenn die Golfausrüstung fest mit dem Auto verrbunden wäre. Das wäre zwar zweckmäßig wenn man an zittrigen Händen leidet, kommt in der Praxis aber eher selten vor. Auch die Hausratversicherung wird sich vor der Zahlung drücken und zwar dann, wenn kein Elementarschutz vereinbart wurde.

die Teilkasko zahlt für fest verbaute Teile. Liegt ein Autoradio lose im Auto, ist er nicht versichert. Eingebaut ist er versichert.

Ich vermute, deine Golfausrüstung lag so im Auto, damit ist sie nicht versichert.

Sehr nette Idee.

Aber, da grundsätzlich nur fest mit dem Fahrzeug verbundene Teile Gegenstand dieses Versicherungsschutzes sind, klappt das mit der Golfausrüstung, etc. nicht.

Könnte evtl. sein dass eine Hausratversicherung, je nach abgeschlossenem Tarif, dies übernehmen könnte! Bedingungen durchlesen (Deine Versicherung berät Dich gerne)

Alles was FEST mit dem Fahrzeug verbunden ist - und damit noch nicht einmal ein mobiles Navi!

Was möchtest Du wissen?