Hinterlegung eines Betriebskostenguthaben der Wohnungsverwaltung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Hinterlegung beim Amtsgericht kann dann gewählt werden, wenn ein Schuldner nicht weiß, wer sein Gläubiger ist und er den Streit vermeiden will bezüglich der Berechtigung an der hinterlegten Sache bzw. den hinterlegten Zahlungsmitteln.

In diesem Falle ist offenkundig unklar, wer denn alles zum Kreise der Erben gehört. Das aufzuklären ist nicht Aufgabe der Hinterlegungsstelle, sondern einer anderen Abteilung des Amtsgerichts, nämlich des Nachlaßgerichts. In Eurer Lage führt kein Weg daran vorbei, beim Nachlaßgericht den Erbschein zu beantragen. Nur nach Vorlage des Erbscheins bekommt Ihr das hinterlegte Geld ausbezahlt.

Was möchtest Du wissen?