Hinterbliebenenversorgung bei betrieblicher Altersvorsorge nur für Ehepartner?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Regelungen bei der betrieblichen Altersversorgung

Ob und in welcher Höhe Leistungen an die Hinterbliebenen im Todesfall vor bzw. nach Rentenbeginn erbracht werden, ist in der jeweiligen Versorgungszusage des Unternehmens und dem gewählten Durchführungsweg geregelt. Eine gesetzlich festgeschriebene Mindestleistung besteht nicht. Im Allgemeinen beinhalten Verträge zur betrieblichen Altersversorgung auch eine Hinterbliebenenleistung.

Hinterbliebenenversorgung vor Rentenbeginn: Stirbt der Versicherte vor Rentenbeginn, so wird - je nach Durchführungsweg und dessen Ausgestaltung (Kapital- oder Rentenversicherung) - das gebildete Kapital geleistet oder es werden die gezahlten Beiträge zurückgewährt. Die Auszahlung erfolgt an die Hinterbliebenen.

Hinterbliebenenversorgung nach Rentenbeginn: Stirbt der Versicherte nach Rentenbeginn, so werden - je nach Durchführungsweg und dessen Ausgestaltung - noch nicht geleistete Rentenzahlungen, die aber garantiert sind, an die Hinterbliebenen geleistet oder es wird eine Hinterbliebenenrente gezahlt.

Zu den Hinterbliebenen zählen der Ehepartner, waisenberechtigte Kinder sowie der Lebenspartner oder der in eheähnlicher Gemeinschaft lebende Lebensgefährte. Soll die Todesfallleistung an eine andere Person gehen, begrenzt der Gesetzgeber die Leistung auf eine Sterbegeld in Höhe von 8.000 EUR.

Dann sieh mal in die Satzung, bzw. Vertragsunterlagen der betrieblcihen Altersversorgung.

Eine gesetzliche, allgemeine Regelung gibt es meines Wissens nicht.

Wie hoch muss der Zuschuss des Arbeitgebers für eine Direktversicherung sein, dass sich die Betriebsrente für mich rechnet?

...zur Frage

Gibt es eine Höchstgrenze für die jährliche Sparsumme bei der betrieblichen Altersvorsorge?

Kann man in die betriebliche Altersvorsorge soviel einzahlen wie man möchte, oder macht das ab einem bestimmten Betrag keinen Sinn mehr und das Geld ist in einer anderen Altersvorsorge besser aufgehoben?

...zur Frage

Gibt es einen Mindesbeitrag für die private Altersvorsorge?

Gibt es einen Mindesbeitrag für die private Altersvorsorge? Oder ist das wirklich jedem selbst überlassen, wie viel er dort rein bezahlen möchte?

...zur Frage

Kaufvertrag nur von einem Ehepartner abgeschlossen, zweiten Ehepartner mit ins Grundbuch eintragen lassen?

Ist es möglich einen Kaufvertrag für eine Immobilie alleine abzuschließen und den Ehepartner nachträglich mit ins Grundbuch eintragen zu lassen? (Angenommen der Kaufvertrag ist unterschrieben, die Grundbucheintragung aber noch nicht erfolgt.) Kommen da weitere Kosten auf einen zu? Gibt es weitere Möglichkeiten ohne hohe Kosten, den Ehepartner nach dem abgeschlossenen Kaufvertrag mit zum Eigentümer zu machen.

...zur Frage

Grunderwerbssteuerfreie Immobilienübertragung auch für eingetragene Lebenspartner?

Ist es auch für eingetragene Lebenspartner wie für Ehepaare möglich sich eine Immobilie grunderwerbssteuerfrei zu übertragen?

...zur Frage

GmbH aufgelöst - wie steht es mit Rentenansprüchen aus betrieblicher Altersvorsorge?

Wenn jemand jahrelang in einer GmbH angestellt war und in eine betriebliche Altersvorsorge eingezahlt hat, und nun erfährt, dass die GmbH aufgelöst wird, kann er da seinen Rentenansprüche stellen. Bis zur Rente sind es noch 7 Jahre. Aber geht das Geld verloren. Hat man automatisch Anspruch? Gegen wen, wenn es die GmbH nicht mehr gibt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?