Hilfe!! Wegen jobcenter!!!

3 Antworten

Obwohl der Sachverhalt etwas verworren ist, versuchen wir mal zu sortieren:

Bafög 50,- + 220,- Euro = 270,- Euro

Kindergeld 184,- Euro

Jobcenter 180,- Euro

Summe 634,- Euro.

150,- Euro zuverdienst, davon sind 100,- Euro frei + 20 % von den 150,- also 10,- Also 110,- Euro udn 40,- Euro werden auf die 180,- angerechnet.

Somit in Zukunft verfügbar 744,- Euro. So müsste es wohl gerechnet werden.

Warte bis Du den Bescheid des Jobcenters in der Hand hast, in dem schwarz auf weiß aufgeführt wird, ob - oder wie viel ALGII  Dir zusteht.

Nicht dass, was die Sachbearbeiter sagen, sondern er Bescheid ist maßgebend, gegen den man gegebenenfalls angehen kann.

Kommst Du damit nicht zurecht, darfst Du gerne hier noch einmal nachfragen, denn auch auf diesem Gebiet gibt es hier Experten, die Dir dann gerne weiterhelfen.

Danke für die Antwort, wfwBinder. 

Allerdings meinte die Frau, dass ich dann garnichts mehr bekommen würde. Wo ist die Gerechtigkeit..  

"Meinte" und "hat gesagt" zählt nicht. Entscheidend sind Anträge und Bescheide und dort kann dann auch noch ggf. Einspruch eingelegt werden.

Ansonste halte dich ruhig an die Antwort von wfwbinder.

Nebeneinkommen werden angerechnet aber eben nur zum Teil.

4
       Allerdings meinte die Frau

Darauf gibt es eine klare Antwort: "Ihre Meinung muss geändert werden."

Oder anders, man macht es so, wie ich manchmal mit Kollegen. Wir machen einen Meinungsaustausch. Die kommen mit ihrer Meinung rein und gehen mit meiner raus.

2

Liebe/r Beeangry,

bitte achte in Zukunft darauf Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Ria vom finanzfrage.net-Support

0

Was möchtest Du wissen?