Hilfe für Hartz-IV-Empfänger steuerlich absetzbar?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

LOL nein. Im Gegenteil - wenn er euren Zuschuss nicht als Einkommen angibt, dann macht er sich sogar strafbar (Erschleichung von Sozialleistungen).

Aber keine Sorge, so wie ihr machen es viele Eltern.

Ihr könntet allerdings einen Verein gründen und denen das Geld spenden. Das wäre absetzbar. Ziel des Vereins müsste es dann sein, Bedürftigen unentgeltlich Waren zur Verfügung zu stellen.

Oder sie arbeiten zu lassen und dafür Aufwandsentschädigungen zu bieten. Aufwandsentschädigungen sind kein Einkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr könnt es versuchen, aber Ihr müßt damit rechnen, dass Eurem Enkel diese Hilfe auf den Bezug von Hartz 4 angerechnet wird und er dann diese Summe weniger bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meines Erachtens nicht, es wäre faktisch eine Subvention der Subvention der Subvention.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt drauf an. Seid ihr dem Enkel gegenüber unterhaltsverpflichtet?

Dann könnte § 33a (1) EStG greifen.

Erwachsen einem Steuerpflichtigen Aufwendungen für den Unterhalt und eine etwaige Berufsausbildung einer dem Steuerpflichtigen ... gegenüber gesetzlich unterhaltsberechtigten Person, so wird auf Antrag die Einkommensteuer dadurch ermäßigt, dass die Aufwendungen bis zu 8.354 Euro im Kalenderjahr vom Gesamtbetrag der Einkünfte abgezogen werden.

Hat die unterhaltene Person andere Einkünfte oder Bezüge, so vermindert sich die Summe (8.354) um den Betrag, um den diese Einkünfte und Bezüge den Betrag von 624 Euro im Kalenderjahr übersteigen. Das dürfte der Leistungsbezug sein.

Aber auch der Enkel muss aufpassen. Für diese Zuwendungen sieht Hartz4 keinen anrechnungsfreien Betrag vor. Wenn das JC seinen Bezug um die Höhe eurer Zuwendungen kürzt, lacht keiner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?