Hilfe beim Grundstückkauf

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Grundstückskauf muss notariell beglaubigt werden. Der Notar erarbeitet einen Vertragsentwurf, der spätestens beim Notartermin besprochen werden muss, d. h. der Notar trägt den Vertragsentwurf vor und ihr habt zu diesem Zeitpunkt noch die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Vorsicht: Es kommt immer wieder vor, dass Kaufverträge mit einem viel niedrigeren Kaufpreis beurkundet werden sollen, als tatsächlich vereinbart wird. Dies führt dazu, dass der Kaufvertrag insoweit nicht zustande kommt. Außerdem wichtiger Bestandteil: Übergang Nutzen und Lasten (der Tag, an dem ihr für das Grundstück die Verantwortung tragt) Belastungen (der Notar ist hierzu zwar auch verpflichtet, aber es schadet nicht vor dem Kauf das Grundbuch einzusehen, das schützt vor "bößen Überraschungen").

Da ihr immer einen Notar dazu braucht , solltet ihr euch auch an einen solchen wenden. Gruß Z... .

Vor Kauf auf jeden Fall Bebauungsplan bei der Stadt/Gemeinde einsehen und kopieren, damit keine Überraschungen kommen. Evt. Bauvoranfrage stellen vor Kauf.

Gib mal das Stichwort Grundstückskauf bei Amazon ein, da gibt es eine ganze Reihe bewerteter Bücher zum Thema, wo man sich vorab eine Orientierung schaffen kann, was auf jeden Fall zu beachten ist. Die Bücher besorgt euch auch jede Buchhandlung in 1-2 Tagen.

Was möchtest Du wissen?