Hilfe !! Harzt 4 und Freundin soll mit gerechnet werden !

2 Antworten

Aus der Nummer mit der Bedarfsgemeinschaft kommt Ihr nicht mehr so leicht heraus, denn ihr führt Deiner Schilderung nach einen gemeinsamen Haushalt. Aber wenn sie so wenig verdient, dann kann es sich ja eigentlich nur positiv beim Antrag auswirken, denn dann steht ihr zumindest eine Aufstockung zu.

Ihr bildet eine Bedarfsgemeinschaft und somit zählt das Einkommen der Freundin mit.

Wenn ihr es schafft, dem Jobcenter klar zu machen, dass ihr getrennt von Tisch und Bett nur zusammen wohnt und jeder für sich selbst verantwortlich ist, habt ihr eine Chance, dass die Anrechnung der Freundin flach fällt.

Das wird keine einfache Sache werden, ist aber ein Versuch wert.

Rechnet aber mit einer häuslichen Kontrolle, die sehr akribisch durchgeführt wird.

41

" rechnet mit einer häuslichen Kontrolle,..... "

Der Betroffene ist nicht verpflichtet, den Behördenmitarbeiter in seine Wohnung zu lassen (Bayr. Landessozialgericht Beschluss v. 11.3.2011, L7 AS 83/11 B ER). Die Wohnung ist grundgesetzlich geschützt (Art. 13 GG).

ob es allerdings klug ist, mit solchen Schnüffler nicht zu kooperieren, sei dahingestellt.

Zeit zum " Putzen " wäre jedenfalls erst einmal ;-)))

K.

4
1

häusliche Kontrolle ? das ist doch Privatphäre ? selbst ein Polizist darf nicht einfach herein spazieren. :D Und wie sollen wir den das denn verklickern mit kostenteilung Oo Ich will doch nur das die mich anrechnen die Hälfte der Miete nehmen und meine Freundin raushalten ... :(

0
49
@stephan90

Du brauchst ja auch nicht zu zustimmen und kannst den Zutritt verweigern. Aber was denkst Du wohl, wer den längeren Arm hat?

Also: Entweder - oder, etwas anderes bleibt Dir nicht.

2
32
@Primus

Die unangekündigte Kontrolle, kann man straflos verweigern.

So clever sind die Agenten der ARGE aber mittlwerweile auch - sie kündigen den Besuch ein paar Tage vorher an.

Verweigert man dann den Zutritt, ist Ende Gelände und man wird als Bedarfsgemeinschaft eingestuft.

2

Dem Ex-Freund geborgtes Geld auf immer verloren oder Rückzahlungspflicht?

Meine Freundin hat ihrem Ex-Freund viel Geld geliehen, rund 10000 Euro, als sie noch zusammen wohnten. Jetzt hat er sich eine andere angelacht und ist zu ihr gezogen,die Freundin wieder zurück zu ihren Eltern. Er macht aber keine Anstalten, das Geld zurück zu zahlen. Er meint vielmehr, dass er das nicht muss. Denn er hätte auch ein Auto gekauft, aber für sich, und hat die Freundin freilich auch mal mitgenommen. Ist sie jetzt das Geld ein für allemal los oder hat sie einen Zahlungsanspruch?

...zur Frage

Welche Möglichkeiten habe ich mein Geld wieder zu bekommen?

Habe meiner sehr guten Freundin vor knapp einem Jahr mehrmals Geld geliehen. Ständig vertröstest sie mich, dass ich mein Geld bald bekomme. Habe schon mit Anwalt gedroht, aber nichts tut sich. Ich habe von ihr mehrere Schuldscheine unterschrieben mit Datum und Summe.

IchIch möchte sie als Freundin nicht verlieren, aber was kann ich machen, es sind immerhin 10.000 €.

DANKE

...zur Frage

Kann ich mein angespartes Geld vor meiner Freundin oder dem Amt verheimlichen?

Zu meiner Frage... Ich wohne mit meiner Freundin zusammen. Sie bezieht Harz IV ich selber gehe arbeiten. Nun ist es so, dass es bei uns nicht gerade gut läuft. Weshalb ich ihr auch nicht unbedingt sagen will was ich so an Geld verdiene bzw mir angespart habe. Das Geld hab ich noch in meinem Tresor, dort möchte ich es aber nicht die ganze Zeit aufbewahren. Nun ist meine Frage. Was passiert, wenn ich das Geld auf ein neu angelegtes Konto bringe? Da wir ja zusammen leben und sie noch Geld vom Amt bezieht. Gibt es Alternativen wo ich mein Geld lassen kann, ohne es meiner Freundin oder Womöglich noch dem Amt angeben zu müssen?

...zur Frage

Kann man der Haftpflichtversicherung Schaden auch im Nachhinein melden?

Ich habe einer Freundin eine Weinkaraffe zerbrochen als ich bei ihr war. Weil ich weiß, wie sehr sie die Karaffe mochte und auch weiß, dass sie teuer war, hab ich ihr gleich das Geld gegeben, damit sie sich eine neue bestellen kann. Kann ich das jetzt trotzdem noch meiner Haftpflichtversicherung melden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?