Heute online-überweisung getätigt - mit welcher Dauer muß ich rechnen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit drei Banktagen musst du rechnen, das bedeutet, dass am Montag, den 20.12. die Gutschrift auf dem Empfängerkonto sein sollte, schneller ist natürlich möglich.

Samstag und Sonntag sind keine Banktage, der erste Banktag ist der folgende Werktag, auf das Datum der Überweisung.

Rechtlich gesehen gibt es keinen Unterschied zwischen online, papiergestützt oder Terminal.

Die oben genannte Frist entspricht der Rechtssprechung, also mehr als 3 Banktage musst du nicht hinnehmen.

Danke!

0

Meiner Erfahrung nach ist im Regelfall die Überweisung am darauffolgenden Tag getätigt. Allerdings musst du bei einer nationalen Überweisung innerhalb Deutschlands mit maximal 3 (Bank) Tagen rechnen.

wie heißen die banken je genau?

Ob du im Norden oder Süden der BRD wohnst, spielt heute im technischen Zeitalter keine Rolle mehr. Es kommt darauf an, wo Auftraggeber (du) und Empfänger seine Konten haben. Wenn beide ihre Konten bei Volksbanken haben, kann es sogar sein, dass die Überweisung am gleichen Tag ankommt, spätestens aber am nächsten Tag. Bei Sparkasse zu Sparkasse oder Postbank zu Postbank ist es identisch. Bei unterschiedlichen Banken läuft die Verrechnung über übergeordnete Banken (West/Nord LB, Bundesbank etc.), dann dauert es einen Tag länger. Wenn eine Überweisung online eingereicht wird, ist sie bereits EDV mäßig aufbereitet und dieser Ablauf kann eingehalten werden. Schriftl. Papierüberweisungen müssen erst von Menschen evtl. bearbeitet werden, dann kann, sollte aber nicht, noch ein Tag dazu kommen.

2-3 Tage sind üblich

Was möchtest Du wissen?