heute Geld am Geldautomaten versehentlich nicht entnommen - und jetzt?

3 Antworten

morgen früh gleich hingehen. Das Geld wurde wieder eingezogen. Wenn die anhand der Abstimmungen sehen, das Dein Betrag zuviel drin ist, wirst Du es wohl bekommen.

Herrje, das ist ein Schreck, das kann ich Dir gut nachempfinden. Das ist mir auch schon passiert. Leider war es so, daß mir meine Bank dann mitteilte, daß der Geldautomat nur einmal wöchentlich neu befüllt wird, und erst dann könne die Bank prüfen ob das Geld wieder eingezogen wurde vom Geldautomaten. Theoretisch hätte es auch der nächste Kunde entnehmen können, dann hätte ich Pech gehabt. Das Warten hat sich dann aber doch gelohnt, einige Tage später kam der Anruf der Bank, das Geld war im Rückzugschacht und ich bekam es gutgeschrieben.

Wenn Du das Geld hast stecken lassen,zieht der Automat das nach einer kurzen Zeit wieder ein.Kann Dir nur wünschen,daß der nächste Kunde sich das nicht eingesackt hat.Das läßt sich aber dank Videoüberwachung überprüfen.Wenn der dann auch noch so gierig war,sich trotzdem noch von seinem Konto Geld abzuheben,kann man ihn dank der Computerdaten dingfest machen.

Ist es gut, eine "Verpfändungsvereinbarung" bei Abschluss einer 'betrieblichen Altersversorgung' abzuschließen oder birgt dies auch Risiken?

Hallo, meine Frau lies sich bei der Sparkasse zu einer 'betrieblichen Altersversorgung' informieren, da sie vorhat, eine abzuschließen. Sie arbeitet im öffentlichen Dienst.

So hat sie jetzt erfahren, im Gespräch mit zwei Ihrer Kollegen, das sie auch eine abschließen wollen. Die eine jedoch, sollte zur 'betrieblichen Altersversorgung' zusätzlich noch so eine "Verpfändungsvereinbarung" mit dazu unterschreiben, - die andere brauchte das nicht, bzw. sie wurde Ihr erst gar nicht angeboten.

Mittlerweile habe ich Rücksprache mit dem Banker gehalten (ich saß bei dem Beratungsgespräch meiner Frau, mit dabei).

Hier könnt Ihr die "Verpfändungsvereinbarung" und die Erklärung des Bankers zu meiner Rückfrage bezüglich der "Verpfändungsvereinbarung" lesen: https://drive.google.com/file/d/11sExXJWvyPPLX0sXQ65_xMeGQrblaWf_/view?usp=sharing

Mich macht so ein Schriftstück generell sehr misstrauisch. Schon der Name klingt äußerst abstoßend: "Verpfändungs....." :( . Kann meine Frau guten Gewissens so etwas unterschreiben, oder wird Ihr/uns dies später eventuell mal zum Verhängnis?

Wie bewertet Ihr die Erklärung des Bankers dazu? Gibt es für meine Frau/mir damit auch irgendwelche Nachteile? Kann ich der Aussage des Sparkassenangestellten vertrauen?

Ich bin sehr unsicher, kenne mich aber auch nicht so in diesen Sachen aus.

Vielen Dank im Voraus schon mal für Eure Antworten! :)

...zur Frage

Geldabholung und Bezahlung in der Türkei mit ec- Maestro

Kann ich mit meiner ec-Maestro Karte auch Bargeld im Urlaub (Türkei) am Bank Automaten abheben??? Da meine MasterCard Abgelaufen ist.

...zur Frage

Ersparnisse aus Spanien nach Deutschland überweisen?

Hallo,

guten Tag.

Mein Vater möchte sich seine Ersparnisse die auf einer spanischen Bank liegen nach Deutschland überweisen lassen.

Gibt es irgendwelche Probleme damit, oder ist dies legitim da die Kontoinhaber ein und dieselbe Person ist?

Kennt ihr die Höchstmenge der Überweisung, also ab wann die Bank in Deutschland hellhörig oder gibt es kein Limit da ja das Geld ein und derselben Person gehört?

Grüssle!

Danke!

Michael

...zur Frage

Mit welchen Karten kann man im Supermarkt Bargeld abheben?

Eine Reihe von Supermärkten und Diskountern bietet einem bei Einkäufen ab 20,-€ und Bezahlung per Karte auch die Möglichkeit der "Bargeldabhebung" an.

In den jeweiligen Geschäftsinfos steht ausnahmslos die "EC-Giro-Karte" als Möglichkeit dafür angegeben. Bei Edeka habe ich aber schon mit einer "Visa-Kreditkarte" eingekauft und Geld abgehoben.

Wie ist das möglich?

Hat jemand von Euch die selbe Erfahrung gemacht?

...zur Frage

Spezialfrage! Was passiert mit dem Verlussttopf?

Liebe Community,

Nehmen wir an Person A hat bei einem Onlinebroker weniger erfolgreich Wertpapiergeschäfte getätigt und unterhält dort einen Verlusttopf.

Diese Person hat sich keine Verlustbescheinigung ausstellen lassen und ist in das EU-Ausland gezogen und ist in der Folge nicht mehr in Deutschland steuerpflichtig (auch nicht beschränkt). Was passiert mit dem Verlusttopf? Kann dieser weiter geführt werden und wird mit künfitgen Gewinnen verrechnet oder geht dieser verloren?

Ich würde mich über zahlreiche Diskussionsbeiträge freuen.

Viele Grüße

...zur Frage

Mit welcher Kreditkarte kann man auch in Deutschland günstig Geld abheben?

Ich habe neulich mit meiner Comdirect Kreditkarte Geld am Automaten abgehoben in Deutschland und mich sehr über die 5 Euro Gebühren geärgert. Da es im Ausland nichts kostet damit Bargeld abzuheben bin ich davon ausgegangen, dass dies in Deutschland auch der Fall sei. Gibt es eine Karte bei der man ohne Gebühren Bargeld abheben kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?