Help! Privatinsolvenz Bafög geförderte Ausbildung

1 Antwort

Also Dein Bafög ist schon mal nciht gefährdet.

Bei der Privatinsolvenz ist es eigentlich so, dass man das pfändbare Geld diem Treuhänder selbst zahlt. denn mit der Privatinsolvenz werden ja alle alten Pfändungen, auch die Gehaltspfändung aufgehoben. Es soll ja das "normale" Leben beginnen. Die Zahlung des Treuhänders erfolgt von dem betrag der Verfügbar ist, bzw am Ende der Laufzeit mit den Gerichtskosten. Es kommt also nichts extra auf Euch zu. Mit dem pfändbaren Betrag ist bei Euch alles erledigt.

Mein Verlobter und ich (beide U25) möchten zusammen ziehen, wir sind aber noch in Ausbildung, können wir Wohngeld o.ä. beziehen?

Mein Verlobter und ich heiraten im Januar, möchten also bald auch zusammen ziehen. İch bin in einer schulischen Ausbildung und kriege nur 200€ BaföG. Er macht auch eine Ausbildung und bekommt nur ca. 150€ mehr als ich. Steht uns Wohngeldhilfe (oder âhnliches) zu? Also was ich bereits herausgefunden habe ist, das das Jobcenter für 2 Personen eine 60 quadrat Meter Wohnung zahlt. Von meinen Eltern kann ich keine Hilfe verlangen, da ich keinen Bezug mehr zu denen habe. Und seine Eltern haben auf unsere Frage mit "Nein, wir haben selber kaum etwas für uns übrig" geantwortet. Was, wo und wie können wir hilfe kriegen?

İch danke schon mal im vorraus an alle.

...zur Frage

Wann kann ich Bafög beantragen, um ausziehen zu können?

Hallo, ich bin 18 Jahre alt und und möchte mit meinem Freund ausziehen. Demächst wollten wir den Wohnberechtigungsschein beantragen. Meine Frage ist, wann ich das Bafög beantragen kann. Kann ich das Bafög beantragen und dann hinein schreiben, dass ich ausziehen möchte und einen Mietvertrag nachreiche? Weil wenn man auszieht, dann bekommt man eine höhrere Summe an Bafög, als wenn man noch zu Hause wohnt. Oder soll/ kann ich das Bafög erst dann beantragen, wenn ich ausgezogen bin? Momentag bekomme ich 231 € und wenn ich ausziehe in der Regel mehr. Aber kann ich noch vor dem Auszug das Bafög zum ausziehen beantragen? Und wenn ja, was kann ich hinein schreiben? Kann ich dann reinschreiben, dass ich bald ausziehe und einen Mietvertrag nachreiche und dann trotzdem die "volle" (mehr als jetzt) bekommen?

danke im vorraus!

...zur Frage

Hilfe bei den Heimkosten?

Hallo zusammen,

Mein Vater lebt in einem Seniorenheim, meine Mutter und mein Bruder leben in einer Wohnung, er bekommt BAföG ca 290 EURO und meine Mutter bekommt die Rente meines Vaters, das sind ca. 1800 EURO.

Laut Amt darf meine Mutter 1200 EURO nutzen und alles was darüber liegt wird angerechnet um die Heimkosten zu bezahlen.

Komischerweise werden die Kosten für die Miete etc. den Beiden jeweils zur hälfte angerechnet.

Das bedeutet mein Bruder muss laut deren Berechnung einen Anteil für die Allgemeinen Kosten von über 300 EURO (so viel bekommt er ja nichtmal) übernehmen um Miete etc zu bezahlen, hier wird nicht beachte das mein Bruder selber kosten hat (Fahrkarte für die Ausbildung, Krankenversicherung etc.) und nicht ansatzweise so viel Geld erhält. Das BAföG ist doch dazu da um Kosten für die Ausbildung zu decken.

Meine Mutter hat alleine schon Ausgaben von über 1200 EURO ohne Lebensmittelausgaben. Sie hat sogar schon einen Kredit aufgenommen um Heimkostenrückstände zu bezhalen, selbst das wird nicht beachtet.

Bezahlen soll Sie jetzt über 500 EURO ans Heim, das bedeutet es bleibt nichts mehr für Lebensmittel, Kleidung oder evtl. Nachzahlungen (Heizkosten, Strom) bezw unvorhergesehene Kosten.

Sie ist schon mit ihren Kräften am Limit angekommen, da auch keine Anwälte helfen können und Sie nicht weiß wie sie weiter überleben soll mit meinem Bruder dem ja imprinzip alles genommen wird.

Sie ist schon soweit das sie darüber nachdenkt Privatinsolvenz anzumelden.

BITTE KANN IRGENDWER HELFEN !!!!

Mit freundlichen Grüßen Anataolia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?