hellhörig, undichte Fenster und Heizungen funktionieren nicht ist eine fristlose kündigung möglich?

4 Antworten

Du kannst fristlos kündigen wenn ein zu großes gesundheitliches Risiko für dich besteht. Sonst musst du erst schriftlich Mahnen und eine Mietminderung durchführen. Der Vermieter muss Gelegenheit haben die Sache zu regeln, wenn er das nicht tut kannst du kündigen.

Wenn die Kälte und der Schimmel ein Ausmaß erreichen, dass Gesundheitsgefährdung zu befürchten ist, wäre eine fristlose Kündigung möglich:

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__569.html

Ansonsten aber nicht. Das hält von einer Mietminderung nicht ab, wobei die Bemessung ua davon abhängt, welche Temperaturen in der Wohnung erreicht werden.

Zunächst kann ich weder aus technisch bedingtem Leistungsabfall einer Nachtspeicherheizung noch selbst verursachte Schimmelbildung bei mangelhafter Lüftung des Bads oder der bei Anmietung bekannter Bausubstanz einen Mangel i. S. des Mietrechts erkennen, den der Vermieter - und sonst niemand - behoben schuldet.

Im Übrigen wäre andernfalls allenfalls Mängelbeseitigungsanspruch denn (gar fristlose!) Kündigung beanspruchbar.

Da bleibt dir nur, nach dem Baden oder Duschen Durchzug durch offenes Fenster und Tür herzustellen und den Rest wie angemietet hinzunehmen oder mit Dreimonatsfrsit ordentlich zu kündigen und umzuziehen :-(

G imager761

Das ist meiner Ansicht ein Fall für den Mieterbund. Möchte mich dazu nicht äußern, da evtl. schon bei Einzug bekannt war daß es sich um eine veraltete Wohnung handelt. Nachtspeicheröfen sind auch nicht gerade das wahre. Wir hatten die auch mal. Mal war es zu heiss, mal zu kalt. Leidiges Thema mit diesen Öfen. Schreibe Dir die Mängel auf und gehe zum Mieterbund. Eine fristlose Kündigung nützt ja nur was, wenn Du schon eine andere Wohnung in Aussicht hast. Sonst würde ich normal kündigen und schauen, ob irgendwie eine Mietminderung herauszuholen ist. Auf jeden Fall solltest Du die Wohnung wechseln.

Was möchtest Du wissen?