Heizkosten trotz ALG1 und Wohngeld ????

0 Antworten

Ab welcher Höhe der Heizkosten können Mieter einen Mietmangel beanstanden?

Kann man über die Heizkosten darauf schließen, dass ein Mietmangel besteht? Ein Mieter von mir wohnt in einer Wohnung in einem älteren Haus mit hohen Decken. Letztes Jahr im Winter hatte er sehr hohe Heizkosten und er meinte, das wäre ein Mietmangel und wenn das dieses Jahr wieder so ist, dann mindert er die Miete. Kann er das einfach machen? Die Vormieter hatten keine Probleme.

...zur Frage

Bekomme ich trozdem noch Wohngeld wenn ein Freund bei mir einzieht?

Hallo ihr lieben, und zwar ist es so, ich arbeite nur auf 400€ da ich alleinerziehend bin. Bekomme Ehegattenunterhalt (nur noch bis Februar) Kindesunterhalt(210€) und meine Miete (365€) bezahlt. (65€ bezahle ich noch dazu). Jetzt möchte ein Freund bei mir einziehen da er Familiäre Probleme hat. Er ist noch minderjährig, also 17. Er hat auch noch kein eigenes Einkommen, da er noch zur Schule geht Wäre es möglich dass er bei mir einzieht ohne dass es Probleme mit der ARGE gibt? Lieben Dank im Vorraus

...zur Frage

Wie wird die Heizfläche berechnet?

Bereits im letzten Jahr haben wir unsere Heizkostenabrechnung reklamiert, da die Quadratmeterzahl nicht mit der des Vorjahres übereingestimmt hat. Auf der Abrechnung für 2008 steht jetzt noch eine andere Quadratmeterzahl. Wie errechnen wir die richtige Quadratmeterzahl für die Heizkosten selber aus?

...zur Frage

darf die arge mir 9,75 euro von monatlichen Gasabschlag abziehen 75 euro Abschlag

ich beziehe Hartz4. die Arge hat mir 9,75 euro von den heizkosten abgezogen. Da angeblich mein Verbrauch zu hoch wäre. Monatlich bezahle ich 75euro an Gasabschlag.

...zur Frage

Darf Alg2 an Alg1 angerechnet werden

Hallo ich bin jetzt mit meinem Freund zusammengezogen der alg1 bekommt 714€ . Ich bekomme zur Zeit garnichts weil die Arge hier meint das ich ja Kindergeld bekomme worauf ich sagte das ich keins bekomme weil ich ja keine Ausbildung oder sonst der gleichen mache. Naja die gute Dame meinte ich würde das ja eigentlich bekommen also wird es mir ( uns ) auch angerechnet. Also wurden die 714€ lohn + 164€ Kindergeld zusammengerechnet ergab dann 878€ wovon jetzt mitleweile 470€ für Miete +NK und Heizkosten weg gehen.Mein Freund hat vorher in einer 1,5 Zimmerwohnung gewohnt auf 38qm weil das für uns aber zu klein gewesen ist sind wir im gleichen Haus in eine grössere Wohnung gezogen.Die Arge meinte aber das die 38qm für uns reichen müssen. So jetzt wollte ich mal wissen ob das alles so richtig ist ob ich mit meinem alg2 voll auf das alg1 von meinem Freund angerechnet werden darf? Und ob wir die jetztige Miete überhaupt bezahlt bekommen weil wir ja einfach umgezogen sind? Und was ich vielleicht jetzt machen kann weil mit dem bisschen kann niemand Leben. Ich bedanke mich schonmal für eure Hilfe und hoffe auf eine schnelle Antwort

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?