Heiraten mit 70 Jahren- wie wird die Höhe der Witwenrente ausfallen-angeblich Abschläge?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du von Witwen/Witwerrente von der gesetzlichen Rentenversicherung redest, hier spielt das Heiratsalter keine Rolle, es ist nur wichtig, daß die Ehe ein Jahr bestand hat, sonst wird keine (oder nur in Ausnahmefällen) Witwenrente bezahlt. Die Höhe der Witwenrente beträgt momentan 55 %. Bei Altfällen sind es noch 60 %. Schwierigkeiten dieser Art gibt es bei Beamten, die heiraten, wenn sie schon Pension beziehen, da wird manchmal dann keine Witwenpension mehr bezahlt, weil der Staat nicht will, daß die Beamten nur heiraten, um die Frau zu versorgen, man spricht deshalb von Versorgungsehe.

Interessant, dass hier die RV so großzügig ist. Sonst wird doch immer von den großen Vorteilen gesprochen, die Beamte haben!

0
@Mandrake

tja Mandrake, da siehste mal, daß die Beamten manchmal auch große Nachteile haben. Den gesetzlich Renten-Versicherten gehts es hier besser.

0

Wenn man mindestens ein Jahr verheiratet war, bevor einer stirbt, ist es egal, in welchem Alter man geheiratet hat.

Dann besteht ein Anspruch auf Witwen- oder Witwerrente.

bei Eheschlißung ab 65 wirds schwierig überhaupt Witwenrente zu bekommen- es wird hier gern Versorgungsehe unterstellt!

Wo hast du denn diesen Unsinn gehört?

0

Wenn ich korrigieren darf, diese Problem gibt es nur bei Beamten, bei "normalen" Angestellten gilt das nicht, hier muß nur - seit der Rechtsänderung in 2001 - die Ehe eine Jahr bestanden haben.

0

Was möchtest Du wissen?