Heirat von ausländischer Studentin. KV hier in D?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Angebot bei der PKV einholen und mit dem Studententarif der GKV vergleichen.

Es kann ein Problem auf längere Sicht werden, weil es in der PKV keine Familienversicherung gibt, aber eventuell muss er ja nach seinem Studium ohnehin erstmal in die GKV.

Für die ersten Monate (in denen sie noch nicht studiert, gibt es die Touristenversicherungen (u. A. beim ADAC), die immer gefordert werden, wenn man ein Visum beantragt.

Als eingeschriebene Studentin müßte sie in die gesetzliche Krankenkasse aufgenommen werden können, der Beitrag dürfte so um die 100 Euro sein. In die private Krankenkasse käme sie sicher auch rein, doch denke ich mir, daß die Beiträge dort höher sein werden. Aber sie soll einfach die Preise vergleichen. Leider gibts in der privaten Krankenkasse keine kostenfreie Familienmitversicherung, die gibts nur bei der gesetzlichen Krankenversicherung.

Was möchtest Du wissen?