Heirat eines Frührentners mit Grundsicherung u. 50 % Schwerbehinderung was kommt auf mich zu

1 Antwort

In welcher Beziehung?

Die Schwerbehinderung wirkt sich mit dem entsprechenden Freibetrag in der gemeinsamen Einkommensteuererklärung aus.

Je nach Einkommensverhältnissen prfitiert man vom Splittingvorteil.

Die Frage ist zu unpräzise um darauf etwas genaues zu antworten.

Verut.ich fällt die Grundsicherung weg, weil das Einkommen des Ehegatten dazu kommt.

hab ich Anspruch auf 35% mehr Sozialhilfe bei 50% Schwerbehinderung und 100% Erwerbsunfähigk.-Rente

...zur Frage

Wann kann ich in Rente gehen bei 50% Schwerbehinderung (seit 1994) ?

Bei Baujahr (05) 1957 und 50 % Schwerbehinderung seit 1994 kann man wann in Rente gehen als Frau ? Und sowohl mit oder ohne Abzüge ?

MfG

...zur Frage

Ist 50% Schwerbehinderung gleich zu setzen mit Berufsunfähigkeit?

Ist einem Kranken zu 50%Schwerbehinderung attestiert worden,ist dieser Sachstand gleich zu setzen mit 50%Berufsunfähigkeit?

...zur Frage

Heirat bei Grundsicherung

Mein Freund und ich möchten gerne heiraten. Mein Freund ist zu 80% schwerbehindert und erhält Grundsicherung. Ich hingegen verdiene 1.800 Euro netto. Verliert mein Freund dann den Status als Grundsicherungsempfänger ? Muss ich dann wirklich für alles aufkommen ?

...zur Frage

Befristete Erwerbsminderungsrente?

Bis Februar 2019 erhalte ich wegen Krankheit volle Erwerbsminderungsrente. Bereits im April 2016 habe ich einen Antrag auf ergänzende Sozialhilfe gestellt. Wohngeld habe ich aber auch beantragt. Über meine Anträge ist bis jetzt noch nicht entschieden. Das Sozialamt führt hierfür immer neue andere Begründungen an, wie mein Eigenheim sei im Grundsteuerbescheid als Zweifamilienhaus ausgewiesen und dieses müsse dann zunächst verwertet werden. Als mein inzwischen in der Sache für mich tätiger Rechtsanwalt das Sozialamt darauf aufmerksam gemacht hat, dass die Hypothekenlast auf dem Haus höher als der zu erwartende Erlös sei, kam der Hinweis des Sozialamt, dass ich mich um die Vermietung eines Teil des Haus bemühen müsse um meine Hilfebedürftigkeit zu reduzieren. Dieser Vorschlag ist zwar nicht unmöglich, aber etwas schwierig, da meine vier Söhne an den Wochenenden bei mir sind und es dann natürlich etwas sehr eng ist. Aber meine Frage: Seit April 2016 bin ich und seit Februar 2017 ist mein Rechtsanwalt in laufenden Verhandlungen mit dem Sozialamt. In dieser Zeit wurde an mich kein Cent gezahlt. Das bringt mich natürlich in höchste Not von 600 € Rente allein den Lebensunterhalt und die Kosten der Unterkunft aufbringen zu müssen. Ist das in Ordnung, dass das Sozialamt nicht mal einen niedrigeren Betrag als eigentlich zustehen würde oder zunächst Leistungen als Darlehen erbringt, um diese extreme Notlage bei mir zu verhindern? Von den 600 € Rente monatlich kann ich nur extrem mühevoll die Kosten des Lebensunterhalt und der Unterkunft für mich tragen. Dies muss ich aber bereits seit April 2016 bewältigen. Muss das Sozialamt nicht erst mal schnell helfen, auch wenn eine genaue Klärung erst etwas später möglich ist?

...zur Frage

Heirat trotzdem Grundsicherung ?

Ich bekomme Grundsicherung, aufgrund meiner Schwerbehinderung (50%) einen höheren Regelsatz. Nun möchte ich demnächst heiraten. Mein zukünftiger Mann befindet sich in der Privatinsolvenz. Was bleibt mir, bei Heirat u Zusammenlegung der Lebensgemeinschaft.

wie würde es sich verhalten, wenn ich in meiner eigenen Wohnung (trotz Eheschließung) bleiben würde ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?