Heimreise zum ausländischen Lebensmittelpunkt geldwerter Vorteil?

1 Antwort

Deine Frage als solche hat EnnoBecker perfekt beantwortet.

Was mich interessieren würde, warum klärst Du die Konflikte "Wohnsitz" und "Lebensmittelpunkt" nicht mal generell?

Die Situation scheint mir Gestaltungsmöglichkeiten zu eröffnen.

Warum hast Du einen Wohnsitz in "D", wenn Dein Lebensmittelpunkt in "F" ist. kommst Du wirklich jede Woche nach der Arbeit nach "D" zurück? Anscheinend nicht, wenn der AG die Reise nach "F" erstatten möchte.

Wenn "der Wohnsitz" in "D" tatsächlich kein Wohnsitz, sondern evtl. eine Ferienwohnung ist, könntest Du überlegen, ob es besser sein könnte die Einkünfte insgesamt in Frankreich zu versteuern, wenn die übrigen Voraussetzungen dafür gegeben sind.

München ist mit dem 2. Wohnsitz nicht einverstanden

Hallo, habe einen Job in München bekommen und mich dort mit dem 2. Wohnsitz angemeldet. Meine Familie, meine Verlobte und meine Freunde - somit mein Lebensmittelpunkt - befindet sich im Saarland (420 km) Dort habe ich auch meinen 1. Wohnsitz angemeldet. Die Stadt Bayern schrieb mir nun, dass ich den 1. Wohnsitz in München anmelden muss. Ich werde mich in Zukunft öfters im Ausland aufhalten (Dienstreisen) und fahre jedes Wochenende von freitags-sonntags bzw. bis montags zu meiner Verlobten ins Saarland.

Meine Frage nun an Euch

Kann die Stadt München mich wirklich zwingen, den 1. Wohnsitz in München anzumelden? Hat dieses Ummelden eine Auswirkung auf die doppelte Haushaltsführung? oder spielt es keine Rolle, wo sich der 1. oder 2. Wohnsitz befindet, um diese doppelte Haushaltsführung geltend zu machen....

PS. Meine Verlobte studiert noch und kann frühestens in 2 Jahren zu mir nach München ziehen.

Wäre froh, viele Infos zu erhalten.

DANKE schonmal

...zur Frage

Ggeldwerter Vorteil?

Mein Mann hat die möglichkeit eine Stelle im öffentlichen Dienst zu bekommen. Dazu gehört eine Werkdienstwohnung.

Miete 565,- (Warm)

Geldwerter Vorteil 400,-

Meine Frage ist jetzt, ob beim Netto die 400,- UND die 565,- abgezogen werden?

...zur Frage

Muss man auch Geschenke verzollen lassen?

Wenn man seiner Liebsten ein teures Schmuckstück von der Asiengeschäftsreise bspw. mitbringen möchte, muss man das dann eigentlich trotzdem verzollen lassen? Immerhin soll es ja ein Geschenk sein und nicht etwa in Deutschland gewinnbringend verkauft werden. Wer weiß das?

...zur Frage

Steuerrechtliche Veranlagung bei Wohnsitz in Frankreich und Heimarbeit für deutschen AG?

Ich wohne seit kurzem in Frankreich, bin aber weiterhin für meinen deutschen Arbeitgeber per Heimarbeit tätig, jedoch nicht entsendet worden. Eine französische Steuernummer habe ich nicht, da ich in FR noch nie angestellt war. In D habe ich mich ordnungsgemäß abgemeldet. Hier in Frankreich bin ich nirgendwo gemeldet, da es hier keine Meldepflicht gibt und man seinen Wohnsitz mit der Stromrechnung nachweist, welche auf meinen Mann läuft. Nun fragt mich meine Bank nach der steuerrechtlichen Veranlagung. Meines Wissens muss ich hier in FR wohl nur meine Lohnsteuer abführen. Bin ich trotz ausländischem Wohnsitz weiterhin in D steuerpflichtig oder beschränkt steuerpflichtig? Ich freue mich auf Eure Antworten.

...zur Frage

Darf AG anfallende GEZ-Gebühren für den Radio des Mitarbeiters steuerfrei übernehmen?

Mein Arbeitgeber übernimmt die vierteljährl. anfallenden GEZ-Gebühren für meinen Radio am Arbeitsplatz. Neulich meinte er, er müsse diese übernommenen Kosten als sog. geldwerten Vorteil über meine Lohnabrechnung versteuern. Stimmt das?

...zur Frage

Bin Pensionär und wohne in Deutschland. Seit einigen Jahren verheiratet und Ehefrau ist mit Wohnsitz in Frankreich gemeldet. Bekomme ich Lohnsteuerklasse 3?

Bin Pensionär mit Wohnsitz in Deutschland mit Lohnsteuerkl.1. Ehefrau ist in Frankreich gemeldet und wohnt 9 Monate in Deutschland. Hat in Frankreich und Deutschland kein Einkommen bzw. Lohnsteuerkarte. Kann ich von Lohnsteuerklasse 1 in 3 wechseln.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?