Hausverkauf trotz Amtsgericht(Betreuer) möglich?

2 Antworten

Es sind mehrere Teile Deiner Frage offen. Zum beispiel schreibst Du, Deinem Vater wurde vom Amtsgericht eine Betreuerin beigestellt und ein paar Zeilen weiter schreibst Du, Dein Vater sei geistig noch bei guter Verfassung. Deine Mutter war zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich aufgrund ihrer Tätigkeit nicht als Betreuerin geeignet. Warum sollte sie dies nun sein? Natürlich kann Deine Mutter Ihren Hausanteil verkaufen, wenn sie einen Käufer dafür findet. Aber dein Vater kann ohne die Betreuerin keine Auflassungsvormerkung ins Grundbuch eintragen lassen. Da ein Makler nicht provisionsfrei arbeitet und Deine Mutter nicht gezwungen werden kann, einem Verkauf zuzustimmen ist der Lösungsansatz der Betreuerin zu hinterfragen, denn es läuft letztendich auf die Auflösung einer Besitzergemeinschaft hinaus, bei der in der Regel nicht die höchsten Preise erzielt werden. Insofern wäre ein Einlenken der Betreuerin durchaus denkbar und der Verkauf zum Verkehrswert als optimale Lösung denkbar; denn dann fallen immerhin keine Maklergebühren an.

Bertram:

Umfasst der Aufgabenkreis insbes. die Betreung für die Vermögensvorsorge (§ 1896 BGB)?

Für welchen Zweck und mit welchem Datum hat der vom Gericht bestelle Gutachter das Gutachten erstellt?

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?