Hausverkauf an die Ehefrau

2 Antworten

Soviel ich weiß, läuft ein Immobiliengeschäft unter Eheleutenrechtlich nicht anders ab, als ein Verkauf an Fremde. Das bedeutet, dass ein notariell beurkundeter Grundstückskaufvertrag benötigt wird.

Hierfür fallen, wie auch sonst bei der Übertragung von Immobilien, die gesetzlichen Gebühren des Notars an. Auch eine Umschreibung im Grundbuch ist notwendig, die ebenfalls Kosten auslöst.

Die Grunderwerbsteuer ist anschließend von Deiner Frau zu tragen.

Grunderwerbsteuer fällt da nicht an, § 3 Nr. 4 oder 5 GrErwStG - je nach Scheidungsphase.

1
Jetzt stellt sich die Frage, ob ich das Haus an meine Frau verkaufen kann und sie die Restschulden bei der Bank vorzeitig ablösen kann.

Teil 1 "Jetzt stellt sich die Frage, ob ich das Haus an meine Frau verkaufen kann"

Ja.

Teil 2 "Jetzt stellt sich die Frage, ... sie die Restschulden bei der Bank vorzeitig ablösen kann."

Nein. Es sind Deine Schulden und Du mußt bei einem Verkauf Deine Schulden ausgleichen, sonst wird Deine Bank das Grundpfandrecht nicht freigeben und Deine Frau wird nicht im Grundbuch eingetragen. Kauft Deine Frau mit ihren Barmitteln?

Meine Bank meinte, nur bei Verkauf wäre eine vorzeitige Ablösung der Darlehen möglich.

Bevor Du Dich in den Verkaufprozess stürzt, ist die Frage der Vorfälligkeitsentschädigung (Höhe und Rechtsanspruch) in diesem Verkaufsfall zu prüfen. Dazu nutze hier die Suchfunktion!

Wie ist das mit dem Recht auf vorzeitige Ablösung eines Kredites?

Hallo erstmal,

nehmen wir einmal an, es bestünde ein Darlehensvertrag bei der Bank A über 320.000,- Euro . Einer beantragten Erhöhung des lfd. Darlehens um 30.000,- Euro will die Bank nicht zustimmen und ermöglicht es dem Kunden damit nicht, eine höhere Gesamtfinanzierung aufzunehmen. Nun kommt Bank B ins Spiel : Genau diese Höhe eines Gesamtdarlehens wäre sie bereit zu finanzieren.

Meines Wissens liegt ein berechtigtes Interesse an einer Kreditablösung vor, wenn eine Bank nicht bereit ist ,einer beantragten Erhöhung eines bei ihr geführten Darlehens zuzustimmen, und ein anderes Kreditinstitut bereit ist, das höhere Darlehen zur Verfügung zu stellen.

Kann man demnach dann nur hoffen, daß die aktuelle Bank keiner Erhöhung zustimmt, damit der Darlehensgeber gewechselt werden kann ??

Danke schonmal.

LG,lazyjo...

...zur Frage

bausparkasse verweigert kredit Ablösung an bank 500000 sind angespart restkredit von 60000 wären dur

wir haben eine kredit der durch die bausparkasse abgelöst werden soll-100000,-- bei der bank nachdem rücklastschriften waren weil das gehalt noch nicht gebucht war verweigert nun die bausparkasse das darlehen angespart sind 50000,- darlehen würde sich nun auf 50000,-- belaufen kann die bausparkasse das darlehen einfach verweigern

...zur Frage

Erbfall mit Darlehen und nicht kreditwürdigen Erben?

Folgender Fall:

Zwei Eheleute haben gemeinsam ein Haus, Grundstück usw. Weiterhin existiert ein Darlehen über mehrere zehntausend Euro im Namen beider, für welches das Haus als Sicherheit hinterlegt ist. Der Mann ist seit längerer Zeit pflegebedürftig und aktuell auch in einem Pflegeheim untergebracht, nicht mehr selbst Bewegungsfähig, kann nicht sprechen. Nun stirbt die Ehefrau. Der einzige Sohn besitzt noch Schufaeinträge, bzw einen geringen Score bei der Bank. Werden diese zu einem Problem, wenn er das Erbe antreten würde, somit einen Teil des Hauses ergeben würde, aber wohl auch die Darlehen (Ist dies mangels Kreditwürdigkeit überhaupt möglich?)

...zur Frage

Braucht man beim Hausverkauf grundsätzlich einen Energieausweis?

Ich finde leider keine eindeutige Aussage zum Energieausweis. Folgenden Text habe ich gefunden, der ist aber für unseren Fall nicht eindeutig:

"Der Eigentümer oder Verkäufer der Immobilie muss dem Kaufinteressenten den Energieausweis zeigen; der Käufer erhält darüber hinaus ein Exemplar oder eine Kopie. Gleiches gilt gegenüber Mietern bei der Neuvermietung einer Wohnung bzw. eines Hauses. Der Energieausweis muss aber nur bei einem Nutzerwechsel vorgelegt werden, das heißt, wer sein Wohneigentum selbst nutzt oder nicht neu vermietet, braucht keinen Energieausweis."

In unserem Fall gibt es zwar einen Verkauf - der Nutzer (Bewohner) ändert sich aber nicht. Es ist der Verkäufer. Weiß jemand von Euch da genauer Bescheid?

...zur Frage

Wer haftet für Fehler bei Treuhandauftrag?

Hallo erstmal, ein notarieller Kaufvertrag mit Finanzierung wird i.d.R. mit einem Treuhandauftrag der finanzierenden Bank durchgeführt. Falls nun zur Gesamtfinanzierung bzw. Ablösung eines eventuell noch bestehenden Kredites eine Zwischenfinanzierung benötigt wird, soll die Zwischenfinanzierung den ursprünglichen Vertrag ablösen, um eine Umfinanzierung zur Gesamtfinanzierung zu ermöglichen.

Nun die Frage : Was muss geschehen, wenn die finanzierende Bank den Notar im Treuhandauftrag versehentlich anweist, den Finanzierungsbetrag anstatt auf das ursprüngliche Kreditkonto auf das neue Darlehen zu buchen ? Der Notar handelt doch treuhänderisch und der Kreditnehmer ist nicht Auftraggeber der Überweisung und kann am Auftrag nichts ändern, oder ?

Danke schonmal..

LG, lazyjo...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?