Haustür wegen Brandgefahr aufgebrochen, Versicherungsschaden?

2 Antworten

Eine Haftpflichtversicherung, egal ob eine eigene oder die Haushaftpflicht, wird hier wohl nicht greifen, da der Schaden vorsätzlich verursacht wurde.

Es gibt eine Telefonummer, die 24 Stunden am Tag in solchen Fällen erreichbar ist: 112

Da sitzen Profis, die in solchen Situationen auch das Recht haben die Wohnung gewaltsam zu öffnen.

Dieses Recht hatte Dein Feund nicht und hat trotzdem vorsätzlich die Wohnung aufgebrochen. Vorsatz ist in der Haftpflicht nicht versichert.

Eventuell könnt ihr über die Gebäudeversicherung -sofern eine besteht- die Reparatur unter "Gebäudebeschädigung zur Gefahrenabwendung" oder vielleicht als Schadenminderungskosten geltend machen. Könnte sein, dass der Versicherer auch fragt, warum die Feuerwehr nicht alamiert wurde.

Fazit: In solchen Fällen erst 112 anrufen. Man bringt sich nicht in Gefahr und es gibt auch weniger Probleme mit der Versicherung.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?