Hausratversicherung beim Umzug nicht geändert: Konsequenzen?

1 Antwort

Hallo Otter515, bei Ihrer Frage stutze ich etwas. Handelt es sich hier um Zukunftsmusik oder um bereits Geschehenes? Grundsätzlich gilt: Wer nicht das Risiko des Nichtversichertseins eingehen will, sollte SOFORT nach seinem Umzug (am besten vorher mit Zeitpunkt des Umzugs schonmal schriftlich vorankündigen; schließlich hat man schon Pferde vor Apotheken k... und Wohnungen in 1. Nacht "abfackeln" sehen...) die Versicherung schriftlich die neue Adresse sowie die Quadratmeterzahl mitteilen, da sich die Versicherungsprämie für Hausratversicherungen m.E.n. in der Regel nach der zu versicherenden Quadratmeterzahl richtet. Warum sollten Sie eine Wohnung, die Sie nicht mehr bewohnen, rein formell gesehen, noch versichern wollen und sich unnötigen Risiken hinsichtlich Ihres Versicherungsschutzes aussetzen wollen?! Außerdem, wenn Ihre neue Unterkunft über mehr Quadratmeter verfügt, setzen Sie sich der Gefahr der Unterversicherung aus, was allemal im Schadensfalle zu Ihrem Nachteil wäre! Viele Grüße - 1000Volt

Gewerbe nachträglich abmelden (nach Umzug)?

Ich war während meines Studiums nebenberuflich selbstständig. Nach Beendigung des Studiums bin ich dann nach einer 6 monatigen Pause ein Angestelltenverhältnis eingegangen, in dem ich mich jetzt seit über einem Jahr befinde. Der Haken an der Sache ist, dass ich das Gewerbe nie abgemeldet hatte! Die letzten Einnahmen aus dem Gewerbe waren noch zu Studienzeiten, d.h. während des Angestelltenverhältnisses sind keinerlei Einnahmen erzielt worden.

Darüber hinaus gibt es noch zwei weitere Probleme, die die Sache weiter komplizieren:

- Ich habe nach dem Studium den Wohnort gewechselt ohne eine erneute Gewerbeabmeldung & -wiederanmeldung durchzuführen.

- Ich habe für 2015, 2016 und 2017 weder eine Einkommens- noch Umsatzsteuererklärung abgegeben.

Anscheinend ist es möglich ein Gewerbe auch nachträglich abzumelden. Für mich stellt sich nur die Fragen zu welchem Datum ich das am Besten mache (z.B. Datum des Umzugs in andere Stadt) und welche Konsequenzen außer ggf. Straf-/Zinszahlungen mir drohen (Stichwort Ordnungswidrigkeit für zu spätes Ab-/Ummelden)!?

Die Einkommens- und Umsatzsteuererklärungen hole ich gerade nach, hier stellt sich mir noch die Frage, an welche Finanzämter diese jeweils gehen, wenn ich jeweils verschiedenen Städten (mit anderen FAs) gewohnt habe!?

Tausend Dank im Voraus - Ich hoffe Ihr könnt mir bei meinem Schlamassel helfen, dass ich mir hier eingebrockt habe...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?