Hausratversicherung als Mieter?

3 Antworten

Ja, richtig, zahlt auchbdie Gebäudehaftpflicht, aber nur bei Sturm und so.

Wenn ihr das versichert, dann auch, was die Gebäudeversicherung nicht zahlt, wenn ihr den Schaden selbst verursacht.

Wie groß das Risiko ist, müsst ihr selbst abschätzen.

Wichtiger ist, dass ihr eine Privathaftpflichtversicherung mit Miethaftpflicht habt.

Wobei die Fensterscheiben der gemieteten Wohnung doch nicht zum Hausrat des Mieters gehören?

Ich würde das eher im Rahmen einer erweiterten Haftpflichtversicherung sehen.

Eine Bekannte hat mal ein zerstörtes Ceranfeld ihres Herdes über die Hausratversicherung mit Glasbaustein abgerechnet. Obwohl ihr selbst etwas darauf gefallen war.

Ich hab diesen Baustein jedenfalls nicht.

2
@Andri123

Cerankochfelder sind meist mit eingeschlossen, ja!

Ich hatte früher Glas mit drin.

Aber eine Abwägung von mir ergab, dass es günstiger ist, wenn ich alle 10 Jahre mal selbst was zahle, als das ich 10 Jahre hierfür Beiträge abdrücke.

Deshalb habe ich Glas gekündigt.

0
@Andri123

Und den Elementar Baustein? :)

0
@PaLuSc

Als Mieter im zweiten Stock und wenn Du nicht gerade in einem Risikogebiet lebst wohl eher nicht.

0
Schützt die nicht auch vor Schäden an Fenstern, sodass der Glasbaustein überflüssig ist?

Hast du Glasmöbel, deren Ersatz zum Wiederbeschaffungswert du nicht auslegen kannst oder willst?

Elementar schützt wohl vor Überschwemmung, Erdbeben, Schneedruck etc

Korrekt. Die Standarddeckung einer HRV umfasst folgende Bereiche:

  • Sturm/Hagel
  • bestimmungswidrig austretendes Leitungswasser
  • Feuer
  • Wohnungseinbruchdiebstahl

Schon ein Rückstau fällt nicht hierunter weil es kein Leitungswasser ist. Wenn der Keller aber kniehoch mit Abwasser vollläuft, sei es aus der Toilette, anliegenden Kanälen etc., ist das ohne Elementarschadenschutz ein echtes Problem.

Schützt die nicht auch vor Schäden an Fenstern, sodass der Glasbaustein überflüssig ist?

Die Gebäudeverglasung ist nur gegen die in einer VGV versicherten Gefahren geschützt und dies sind

  • Sturm/Hagel
  • bestimmungswidrig austretendes Leitungswasser
  • Feuer

Bricht die Scheibe aus einem anderen Grund, besteht ohne Glasbaustein kein Versicherungsschutz und der Glaseinschluss der VGV umfasst nur die Gebäudeverglasung, nicht deine Möbel, Geräte, Kunst, etc.

Woher ich das weiß:Beruf – § 34d GewO vorhanden

In einer Mietwohnung brauchtst du keine Glasbausteinversicherung . Außer du hast Glastüren . Alles Möbel was dir gehört kannst du versichern . Eine Einbauküche gehört zur Gebäudeversicherung . Schau mal im Internet nach Hausratversicherung . Da kannst du auch die Preise vergleichen , aber nicht höher versichern , als deine Einrichtung wert ist .

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?