Hauskredit vor der Ehe aufgenommen, wird das beim Zugewinn berücksichtigt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, es geht um den Vermögenszuwachs während der Ehe, also um Vermögen zum Zeitpunkt der Trennung minus einbebrachtes Vermögen zum Zeitpunkt der Eheschließung.

Beispiel: Wenn das Haus zum Zeitpunkt der Eheschließung einen (geschätzen) Verkehrswert von 150.000€ hat und das Darlehen zum Zeitpunkt der Eheschließung ebefalls einen Restschuld von 150.000€ beträgt, so ist der Wert des eingebrachten Vermögens des Hauses 0.-€

  • ist nun (zum Zeitpunkt der Trennung) der Kredit abbezahlt so stellt das Haus ein Vermögen und damit einen Vermögenszuwachs von 150.000€ dar

  • ist auch noch der Verkehrswert gestiegen (wegen Umbauten, Wertsteigerung) und nun 200.000€ Wert. so ist der Vermögenszuwachs 200.000€

das heißt, Sie müsste Dich mit der Hälfte des so errechnetten Vermögenszuwachs "auszahlen", wobei natürlich Dein Vermögenszuwachs angerechnet wird

Was möchtest Du wissen?