Hauskauf während der Trennung?

1 Antwort

Es ist nicht ganz verständlich. Du willst ein Haus kaufen (anscheinend eine ideelle Hälfte und das soll voll finanziert werden.

Wo soll denn dort ein Zugewinn liegen?

Ausserdem passiert das Ganze nach Einreichung der Scheidung. Der Zugewinn wird auf den Tag der SCheidungsklage ausgerichtet.

Verstehe ich das Richtig:

Notartermin (Hauskauf) darf VOR Scheidungstermin liegen.

Die Scheidungsklage ist noch nicht eingereicht, SIE war lediglich bereits bei einem RA

0
@robby301061

Bei Deinem Sachverhalt entsteht doch gar kein ZUgewinn, da ist es egal, ann gekauft wird.

Umgekehrt, weil die Nebenkosten für den Hauskauf anfallen, ist eher eine Vermögensverschlechterung gegeben.

0

Was möchtest Du wissen?