Hauskauf vom Vermieter innerhalb Spekulationsfrist

2 Antworten

dazu müsstest du den persönlichen Steuersatz des Verkäufers kennen. Mit dem wird der Gewinn versteuert. Wenn der Gewinn jenseits der 200.000 Euro liegt, dann ist der Steuersatz wohl sehr hoch.

Ob sich das noch lohnt? Ich denke weniger.

Du kannst ihm nicht den Grund und Garten abkaufen, sondern nur einen Anteil am Haus in dem Wert. Wem der Grund gehört, dem gehört das Haus. Du könntest als Betrag x zahlen und dafür mit Anteil y im Grundbuch stehen.

Häusliches Arbeitszimmer bei gemeinsamer Immobilie + diverse Fragen

Hallo,

mein Lebenspartner und ich haben 2010 gebaut. Die Immobilie gehört jedem zur Hälfte. Alle Kosten rund ums Hausen werden ebenfalls geteitl (z. B. Darlehensrate, Versicherungen etc.).

Nachdem mein Freund als Außendienstmitarbeiter tätig ist, nutzt er zuhause ein eigenes Büro (ist zwar im Keller, jedoch in den Bauplänen etc. als Büro deklariert). Eine Bestätigung von seinem Arbeitgeber liegt uns vor, dass ihm kein eigener Arbeitsplatz in der Firma zur Verfügung steht.

Wir möchten nun bei der Einkommensteueerklärung meines Freundes das Arbeitszimmer absetzen. Hierfür haben wir alle Kosten zusammengetragen (Afa, Versicherungen, Zinsen, Müllabfuhr, Stom, Wasser etc.) und die Gesamtkosten/Jahr auf den Anteil des Arbeitszimmers umgerechnet. Wir errechneten so einen Kostenanteil von 1.580 EUR.

Meine Fragen:

  1. Müssen wir die errechneten Kosten von 1.580 EUR halbieren, da ich ja auch mit auf den Darlehenskontoauszügen, Abrechnungen etc., welche ich dem FA als Nachweis einreiche, mit aufgeführt bin? Genauer gefragt: Können wir die 1.250 EUR voll angeben oder nur 790 EUR?

  2. Für die Afa haben wir einen ungefähren Anschaffungswert vom Haus i. H. v. 245.500 EUR (ohne Grundstück) zu Grunde gelegt. Muss man den Anschaffungswert dem FA nachweisen? Problem ist, dass im Vertrag ein Kaufpreis von 200.000 EUR steht. Wir hatten dieses größtenteils selbst ausgebaut und dafür die rd. 45.500 EUR zusätzlich investiert. Sollte ein Nachweis erforderlich sein, werden wir nicht mehr froh, die einzelenen Rechnungen herauszusuchen (unzähliche Baumarktrechnungen etc.)

  3. Können Kosten für Gardinen, Bodenbeläge, Schränke etc. auch mit abgesetzt werden?

  4. Ich habe gelesen, man soll die Kosten nicht in Zeile 44/Anlage N "Werbungskosten häusliches Arbeitszimmer" angeben sondern in der Zeile 48/Anlage N "weitere Werbungskosten" und eine Anlage (z. B. Excel-Tabelle) beifügen. Ist das so? Verstehe den Sinn nicht....

  5. Das Haus hat im EG + OG eine Wohnfläche von 130,90 m². Das Büro selbst hat 11,57 m². Wir haben daher einen Büroanteil von 8,84 % errechnet. Ist das richtig so, oder darf ich das Büro mit zur Gesamtwohnfläche zählen? In der Wohnflächenberechnung ist es nicht mit ausgewiesen.

  6. Mein Freund hat einen Firmenwagen, welchen er auch unbegrenzt privat nutzen darf. "Abgerechnet" wird der Wagen über einen geldwerten Vorteil in seiner Gehaltsabrechnung. Kann man hier über die Steuererklärung noch irgendwas absetzen oder bekommt er für das Auto nichts mehr?

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Schenkung eines Grundstückes (mit Nießbrauch!) an zwei Geschwister - Streit

Hallo erst mal! Ich hoffe sehr, dass mir jemand mit einer fundierten Antwort helfen kann. Zwei Geschwister bekommen vor 12 Jahren ein Grundstück mit Haus von der verwitweten Mutter geschenkt. Beide stehen im Grundbuch, die Mutter hat Nießbrauch. Eine Schwester (A) steckt in einer schweren Scheidung, hat kaum Geld zum Leben (nur Trennungsunterhalt), ist alleinerziehend und hat eine Depression. Diese Krankheit wird von der Schwester (B) und der Mutter ignoriert. Keine Hilfe, keine Unterstützung. Nun will die kranke Schwester A das Grundstück verkaufen (Haus hat keinen Wert und steht seit vier Jahren leer, da die Mutter gut versorgt in einer Seniorenresidenz lebt), um ihren minderjährigen Sohn und sie zu versorgen, Arztrechnungen zahlen zu können und eine Rentenversicherung zu sichern. Die andere Schwester B hat vor 13 Jahren eine Hypothek auf das Grundstück genommen, sich eine Eigentumswohnung gekauft und zahlt noch ab. Sie ist berufstätig und abgesichert. Sie und die Mutter reagieren völlig verständnislos und ablehnend auf die Bitte der zweiten Schwester A. Es kommt zum Streit. Auf der einen Seite wollen Schwester B und Mutter das Grundstück auf jeden Fall behalten, der Wert steigt schließlich immens (Großstadt). Auf der anderen Seite kämpft die andere Schwester A ums Überleben. Wie kann die zweite Schwester A trotz der familiären Differenzen an Geld kommen? Schließlich ist sie Eigentümerin einer Grundstückshälfte , wenn auch mit Nießbrauch belastet. Eine Hypothek auf zu nehmen geht leider auch nicht, da sie keinen Beruf ausübt, und im Sinne der Banken nicht kreditwürdig ist. Ich würde meiner Freundin so gern helfen, weiß mir aber leider auch keinen Rat. Deswegen hier meine Bitte um hilfreiche Unterstützung. Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Grundstücksvertrag notariell beurkunden lassen und Werkvertrag nicht? (Erfahrungen?)

Hallo,

wir planen auf einem Doppelhausgrundstück, dieses wir noch nicht erworben, die Bebauung mit einer Doppelhaushälfte. Für die andere Hälfte müsste noch ein Baupartner gefunden werden.

Das Bauunternehmen, örtlich ansässig und hat über 70 Häuser in der Ortschaft gebaut, schlägt vor:

  • Werkvertrag sollen wir ohne notarielle Beglaubigung unterschreiben, um die Notarkosten und wichtigerweise die Grunderwerbssteuer auf's Haus nicht zu zahlen.

  • Danach wir das Bauunternehmen nach einem Interessenten für die andere Hälfte
    suchen und mit dem Interessenten ebenso einen Werkvertrag unterschreiben.

  • Der Grundstückskauf wird gleichzeitig von uns und dem Interessenten bei einem Notar geschehen und die Grunderwerbssteuer, Notar und Grundbuchkosten für das
    Grundstück werden gezahlt.

  • Weitere Schritte für die Bebauung des Grundstücks....

Kann das alles so ablaufen, wie geschildert? Ist das rechtlich gesehen unbedenklich?

Hat jemand Erfahrungen damit gemacht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?