Hauskauf und Grundbuch

3 Antworten

Zusammen mit dem Kommentar gäbe es nun die folgende Lösung:

Zusammen mit dem Kauf macht ihr per Aufteilungserklärung aus dem Haus 3 ETW. nur in der unteren Wohnung hätte die Frau dann das Wohnrecht. so könnten die beiden anderen Grundbucheinträge jeweils im erstn Rang belastet werden.

Ob das reicht hängt natürlich von der EK Situation ab.

Da es ein 3-Familienhaus ist, könnte man das Wohnrecht auf nur eine Wohnung übertragen und so für das ganze Haus austragen. Allerdings würde ich mich bei solch einer Sache nicht unter Zeitdruck setzen lassen. Das kann nur schief gehen.

1

Achso, die dame hat nur in der untersten wohnung ihr wohnrecht(95 von 255qm). 2 wohnungen wären frei. Ich weiss, dass man das nicht unter zeitdruck regeln und nichts überstürzen sollte aber wir müssen bis zum 1.6. aus unserem haus raus sein. Es wird sehr eng

0

mkay:

Um das Ausfallrisiko der Bank bei vorrangigem Wohnrecht überschlägig beurteilen zu können, fehlen Informationen über:

Höhe des Kaufpreises, liegt ein akt. Gutachten mit welchem Immobilienwert vor? Höhe des zur Finanzierung des Kaufpreises beantragten Bankdarlehens, Alter und Unterhaltungszustand des Dreifamilienhauses, ortsübliche Miete der 95 qm grossen Wohnung und Miete bei Vermietung für die 160 qm, soweit bekannt Gesundheitszustand der Wohnberechtigten. Ist die grundbuchl. gesicherte Wohnberechtigte berechtigt, nach Auszug (z.B.ins Altenheim) die Wohnung zu vermieten? Welchen Wertersatz hast du der Wohnberechtigten gg. Löschung ihres Wohnrechts geboten?

Vielleicht ist eine Argumentationshilfe möglich, um die Bank doch noch zu bewegen, ausnahmsweise das Wohnrecht vorrangig zu akzeptieren. Allein mit "Waldrandlage, ordentlich gedrücktem Preis, Alter der Wohnberechtigten, 95 qm große Wohnung" ist dies nicht möglich.

Hausverkauf trotz Wohnrecht?

Ich besitze ein Haus mit Einliegerwohnung und möchte dieses verkaufen. Allerdings wohnt in der Einliegerwohnung noch meine Mutter (80 Jahre), die ein lebenslanges Wohnrecht in dieser Eigentumswohung hat. Muss sie ihr Einverständnis geben, wenn wir das Haus verkaufen wollen? Das Haus gehört allerdings allein mir, meine Mutter hat lediglich in der Einliegerwohnung das Wohnrecht. Wie soll ich vorgehen?

...zur Frage

Hauskauf unter Wert mit lebenslangem Wohnrecht?

Wir wollen von meinem Onkel das Haus abkaufen und ihm lebenslanges Wohnrecht gewähren. Kaufpreis ca 30.000 bis 50.000 T € - Wert des Hauses ca. 160.000 T €.

Müssen wir außer Grunderwerbssteuer noch mit sonst einer Steuer rechnen?

Wie sollen das Haus eh erben, was wäre das sinnvollste?

...zur Frage

Wohnrecht eingetragen im Grundbuch, kann ich Miete verlangen

Wir haben ein Zweifamilienhaus und in der einen Wohnung lebt meine Schwiegermutter, die ein lebenslanges 'Wohnrecht hat. Es steht aber nirgenwo das dieses Wohnrecht kostenlos ist. Kann ich hier Miete verlangen?

Ich weiss von einem Bekannten der hat auch Wohnrecht auf Lebenszeit, und dieser muss Miete bezahlen. Allerdings wohnt dieser in einem Mehrfamilienhaus das seinem Bruder gehört. Meine Schwiegermutter würde gerne Miete bezahlen, kann es aufgrund der geringen Rente aber nicht, und die Stadt sagt das ein Wohnrecht auf Lebenszeit grundsätzlich kostenlos ist. Wo steht das geschrieben?

...zur Frage

Wohnrecht von Sohn

Mein Mann ist verstorben, unser Sohn ist Alleinerbe. Da er auch das Haus (ca. 180T€) geerbt hat, möchte er mir jetzt ein lebenslanges Wohnrecht im Grundbuch eintragen lassen. Muss ich hierfür Erbschaftsteuer bezahlen, wenn ja wir hoch wäre diese?

...zur Frage

Austragung von Wohnrecht

Ich möchte ein im Grundbuch eingetragenes Wohnrecht austragen

...zur Frage

Handwerkerleistungen bei Wohnrecht abziehbar

Guten Tag, heute kam der Einkommensteuerbescheid meines Vaters, in welchem die handwerklichen Dienstleistungen für den Außenputz (gesamtes Haus) und der Austausch der Fenster (in seiner Wohnung) nicht anerkannt wurde. Begründung war: Er sei nicht der Eigentümer. Im Rahmen der vorweggenommenen Erbfolge bin ich, Tochter, die neue Eigentümerin. Ich bewohne das Dachgeschoss, mein Vater wohnt im Erdgeschoss (mit lebenslangem unentgeltlichem Wohnrecht). Er hat die Kosten für den Außenputz des gesamten Hauses und auch den Austausch der Fenster (seiner Wohnung) gezahlt. Hat das Finanzamt Recht, sind die Kosten nicht absetzbar oder soll ich Einspruch einlegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?