Frage von Lila66, 64

Hauskauf und Existenzgründung trotz Schulden?

Ich habe ein Darlehen aus dem Ausland bekommen um eine Immobilie zu kaufen und mich selbständig zu machen. Leider habe ich aus der Vergangenheit noch ein paar Schulden ( nicht immens hoch, aber immerhin so ca. 10000€) Ich wäre ja nun in der Lage mit dem Darlehen diese Schulden aus der Welt zu schaffen ( ENDLICH) . Ich werde definitiv VOR dem Kauf und der Gründung meine Gläubiger anschreiben und anbieten meine Schulden zu bezahlen. Gibt es etwas das ich beachten muss? Ich möchte nämlich wirklich alle Schulden bezahlen und neu anfangen, hab jetzt aber Angst das ich was falsch mache und wenn ich das Haus gekauft hab steht der Gerichtsvollzieher vor der Tür und nimmt mir alles wieder weg... Wie gehe ich am besten vor um alles aus der Welt zu schaffen? Ich bin für jeden Tipp echt dankbar!

Antwort
von Privatier59, 33

Die Namen und Anschriften der Gläubiger kennst nur Du, ebenso die Höhe der Außenstände. Insofern können wir Dir nicht helfen. 

Allerdings werden diese Schulden auch dann noch eine Belastung für Dich sein wenn Du sie getilgt hast:

Vermutlich ist die Schufa bereits über den Zahlungsrückstand informiert. Folge ist, daß Deine Bonität dort sehr schlecht ist. Das wird sich auch auf Deine Zukunft auswirken. Wenn der Verkäufer der Immobilie davon erfährt, wird er Dir nicht glauben wollen, daß Du den Kaufpreis zahlen kannst und mit jemand anderem das Geschäft machen. Versicherungen werden die dann dennoch erworbene Immobilie deswegen nicht versichern wollen. Bei Deiner angestrebten Geschäftstätigkeit wirst Du bei schlechter Bonität Probleme haben Geschäftsräume anzumieten. Lieferanten werden Vorkasse verlangen, usw.

Kommentar von Lila66 ,

Hallo. 

Wenn ich alle Schulden bezahlt habe, dann steht das ja auch in der Schufa. Natürlich werden die Einträge nicht sofort gelöscht,  aber wenn alles bezahlt ist  ist ja schonmal ein Zeichen, oder?

Zu der Immobilie: ich werde ein Hotel mit Gastronomiebetrieb kaufen,  dementsprechend dort auch arbeiten, ich müsste also keine Räume mieten ect. 

Das alles nur mit Vorkasse läuft bei Lieferanten ect. Finde ich sogar gut,  ich will ja aus den Schulden raus und keine neuen machen!

Das Haus ist jetzt ja auch versichert, wieso sollten Versicherungen sich weigern eine Immobilie zu versichern?

Antwort
von wfwbinder, 17

Alle Gläubiger anschreiben und den aktuellen Stand abfragen. Den prüfen (die können sich auch verrechnen) und dann zahlen und die Löschungsbewilligung für die Schufa fordern.

Nicht darauf verlassen, dass die das an die Schufa melden.

Es bleibt trotzdem erstmal in der Schufa, aber dann mit Erledigungsvermerk. Es kann dann jeder sehen, dass Du gezahlt hast.

Zur Sicherheit die Eigenschufa abfordern um zu sehen, ob es eventuell eine Eintragung gibt, die Du nicht "auf dem Schirm" hattest.

Dann kann Dir nichts passieren, also auch keiner eine Pfändung schicken.

Existenzgründung ist ein gesondertes Thema.

Deine Fragen zeigen, dass Du keine großen Erfahrungen im Geschäftsleben hast. Hast Du die Erfahrungen in der angestrebten Selbständigkeit auf dem Gebiet Gastronomie? Das ist ein hartes Geschäft. Der Umgang mit Brauereien, die richtige Kalkulation in der Gastronomie usw. usw. sind mit Stolperfallen gespickt.

Suche Dir einen Gründercoach und/oder lasse alle Verträge mal von Steuerberater/Rechtsanwalt ansehen und ggf. überarbeiten.

Ich mache mir auch etwas Sorgen wegen des Hintergrunds Deiner Fragen. Ein Darlehen aus China. Summe in Dollar. 

Was hast Du für Konditionen?

Welche Sicherheiten sind gefordert?

Hat man von Dir verlangt Kosten vorzulegen wie Notarkosten für den Vertrag, oder eine Beglaubigung?

Wie hast Du den Darlehensgeber kennen gelernt?

Kennst Du ihn persönlich?

Kommentar von Lila66 ,

So ungefähr war mein Plan in Punkto Schufa ect. 

Ich habe nun wirklich eine Chance auf einen grünen Zweig zu kommen mit allem, und da will ich alles richtig machen. 

Was die Existenzgründung angeht, ich war noch nie selbständig! 

Ich habe aber genug Erfahrung in der Gastronomie,  auch was Kalkulationen ect. angeht habe ich dort viel gelernt. 

Ich werde dieses Projekt auch nicht alleine machen, sondern mit meiner Familie zusammen!  Auch dort ist eine Menge Erfahrung vorhanden.

Zu meinem Darlehen... 

Es handelt sich hierbei um ein privates Darlehen,  bzw. Eine Investition für eben dieses Projekt! 

Ich kennen den Investor nicht persönlich,  da ich nie in Hongkong war!

Der Kontakt besteht schon ein bisschen länger und entstanden ist er über eine entsprechende Internetplattform auf der Investoren und Privatleute zusammen finden.

Ich musste keinerlei Vorkosten leisten, mir ist bewusst das dies unseriös ist! 

Das Geld ist bereits in der Türkei angekommen. 

Laut türkischer Bank handelt es sich dabei um ein zertifiziertes Darlehen ( steht auf dem Kontoauszug) , ich denke die Türkei wird genau wie Deutschland gewisse Richtlinien haben wenn es um Beträge in entsprechender Höhe geht.

Das Darlehen wird monatlich mit wirklich annehmbaren Raten von mir zurückgezahlt, zwar für die nächsten 30 Jahre ( obwohl Sonderzahlungen möglich sind) aber das würde auch bei einer Finanzierung in Deutschland so lange dauern. 

Ich danke sehr für die vielen tollen Ratschläge! 

Kommentar von wfwbinder ,

OK, dann waren meine Bedenken grundlos. Schön, dass alles geklappt hat.

Antwort
von michaelbaumann, 3

ich glaube, ich würde zuerst meine Altlasten, also die Schulden, tilgen und dann eine Immobilie suchen, die ich seriös finanzieren kann.

Das wäre ja auch im Sinne des von dir gewünschten Neuanfangs.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten