Hauskauf mit Restschuld?

1 Antwort

  1. Die Grundschuld von 300.000,- wird vermutlich nicht mit 300.000,- valutieren.
  2. Für ie Abwicklung gibt es unterschiedliche Möglichkeiten.
  3. Du zahlst über Notaranderkonto. Also zahlst Du den Kaufpreis auf ein Konto was der Notar einrichtet. Aus diesem Betrag zahlt er an die Bank Zug um Zug gegen die Hergabe der Löschungsbewilligung die Restschuld.
  4. Alternativ stellt die Bank en Betrag fest, gegen die sie die Löschungsbewilligung hergibt und Du zahlst an die Bank. Natürlich müssen vorher alle anderen Bedingungen des Vertrags erfüllt sein, bzw. Bescheinigungen vorliegen.
  5. Am Schluss zahlst Du den Rest an den Verkäufer.
  6. Wenn u selbst finanzierst, kannst Deine Bank sich einfach gegen Zahlung die Grundschuld von der Bank, die noch drin steht abtreten lassen.
  7. Am einfachsten finde ich immer die Abwicklung über das Notaranderkonto.
Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?