Hauskauf mit Nießbrauchrecht

1 Antwort

Mit Niebrauch ist das Haus für den Eigentümer extrem wertgemindert denn er hat keine Möglichkeit, aus dem Haus Erträge zu ziehen. Diese Befugnis steht alleinig dem Nießbrauchsberechtigten zu. Ich zweifele allerdings daran, dass die Konstellation so ist wie von Dir genannt. Den Mietvertrag schließt doch üblicherweise der Nießbrauchsberechtigte ab. Das wär dann der Neffe und nicht dessen Tante. Verschaff Dir unbedingt Klarheit, laß Dir insbesondere einen aktuellen Grundbuchauszug vorlegen. Wenn die Tante den Nießbrauch hat, dann wird der schon aufgrund des hohen Lebensalters nicht mehr lange auf dem Haus ruhen, der Neffe hingegen kann Dich eventuell noch überleben. Wie dem auch sei: Solche Rechte lassen sich mit Einverständnis des Inhabers auch löschen und darauf würde ich bestehen.

Was möchtest Du wissen?