hauskauf als Hartz 4 Bezieher

1 Antwort

Hallo an alle, warum ist man eigendlich immer gleich ein Betrüger wenn man anders ist als andere? Es ist mir Schleierhaft wie Menschen so engstirnig sein können. Ich muss zugeben das regt mich auch etwas auf.

Also aber nun zu dem was ich eigentlich schreiben wollte, Ja es ist möglich als ein Hartz 4 Bezieher ein Haus zu kaufen warum auch nicht wir die Hartz 4 Bezieher sind ja nicht Geschäftsuntüchtig.

Also zu mir ich bin alleinerziehend (Kind 4 Jahre )und Teilzeit Berufstätig ich liege mit meinem Stundenlohn so niedrig das ich in den Aufstockerbereich komme. Also ich bin ein Hartz 4 Empfänger! Gut ok kann ich nicht ändern eine Vollzeitstelle kommt für mich nicht in Frage da ich mein Kind nicht über 9 Std in die Fremdbetreuung geben werde. Das ist meines erachtens nicht gut fürs Kind.

So desweiteren lebe ich wirklich sehr spartanisch meine Tochter bekommt zwar alles was sie braucht oder auch nicht wirklich braucht aber ich leiste mir so gut wie gar nichts. Ich bin bzw wir sind Vegetarier,ich rauche nicht und trinke nicht bin in keinen Vereinen und habe keine Abos. Gehe nicht zum Friseur oder abends mal weg:-( Ich fahr kein Auto nur ein Fahrrad:-)Und das ob Sommer oder Winter die BVG Karte spare ich mir. Reisen tun wir nur auf Trekking-Urlaube meiner Meinung nach die schönsten Urlaube überhaubt.

Als Kostgeld verbrauchen wir 40 Euro die Woche und der Kühlschrank ist brechend voll.

Dazu kommt noch 50 Euro pro Monat für Kleidung und sonstiges falls was anfällt wie Eintrittsgelder oder Spielzeug wie letztens als es zwei Monsterhigh Puppen sein mussten. Wobei ich fast alles gebraucht kaufe ist auch so eine Leidenschaft von mir die Schnäpchenjagt. Ebenso beim Einkaufen ich studiere Gewissenhat alle Werbungen um günstige Sachen zu bekommen. Das macht mir sogar richtig Spaß. Ansonsten habe ich noch meine Miete zu zahlen 454Euro und meinen Strom 40 Euro sowie meine Versicherungen mit 20 Euro und Telefon / Internet 35 Euro Euro pro Monat. Dazu kommen noch 5 Euro an einen Tierschutzverein.

Das sind so die Groben Unkosten die ich habe sie belaufen sich so auf 770 Euro je nach dem manchmal etwas mehr selten weniger.

Jeder der sich nun mit Hartz 4 auskennt weis wieviel ich im Monat in etwa zur Verfügung habe inklusive der Mehraufwandsentschädigung von knapp 160 Euro die auch jeder 400 Euro Job bringt liege ich so bei 1280 Euro.

So also wenn nichts dazwischen kommt wie zB eine kaputte Waschmaschiene die ich letztens hatte die mich neu 170 Euro gekostet hat habe ich so im Monat 500 Euro die ich auf die hohe kannte legen kann/ könnte.

Bin ich deswegen jetzt ein Betrüger weil ich eben nicht rauche , nicht trinke und kein Fleisch esse weil ich das Geld anders verwerte als eben die anderen? Ich kaufe zB keine Mirakoli sondern ich bekomme alle drei Monate von einer Mühle verschiedene Mehle geschickt zu einem sehr günstigen Preis und stelle Nudeln, Brot und alle anderen Teigwaren selber her. Bin ich deshalb ein Betrüger?

Jetzt hatte ich auch folgendes Problem ich wünsche mir ein Haus darf aber nicht so viel Geld zur Seite legen was nun?

Also gesagt getan habe ich für mich eine gute Lösung gefunden.

Die Wohn-Riester Rente ich habe eine abgeschlossen und zahle dort fleißig jeden monat eine feste größere Summe ein. Alles völlig legal und vom Amt abgesegnet. Desweiteren zahle ich immer am Ende des Jahres eine größere Summe ein die aber das erlaubte nicht übersteigt. Das Geld ist dort sicher vor der Arge, die Info habe ich sogar von der Arge. Wenn jetzt noch etwas übrig bleibt wandert das in meinen Sparstrumpf.

So, geplant ist jetzt eine sehr günstige Immobilie auf dem Land so günstig das ich natürlich keinen Kredit brauche den würde ich sowieso nicht bekommen. Mein Traumhaus kostet mich 18 000 Euro und hat 1000 qm Land und ist nur Renovierungsbedürftig naja zum Teil sicher auch sanierungsbedürftig aber einziehen kann ich dann trotzdem gleich ,funktionieren tut jalles. Allerdings sind diese Häuser auch stark Renovierungsbedürftig da muss man eine Menge Arbeit und Geld investieren um das Haus schön zu machen.Mein Hobby! Aber die Arbeit mute ich mir zu soll ja auch spaß machen ist sozusagen ein/ mein Hobby besonders auf den Gemüsegarten freue ich mich schon:-), und das Geld was benötigt wird steckt im Sparstrumpf und wird gar nicht erst so viel das es die Arge interessieren könnte. Es wird immer etwas am Haus zu werkeln geben und das kostet nun mal.

Und an das zukünftige Haus können die auch nicht ran weil es ein Riester Haus ist. welches ebenso geschützt wie ein normaler Riester Sparvertrag.

Wenn man sich jetzt noch so einigermaßen an die Vorgaben hält ist alles im grünen Bereich. nicht teurer als 200 000 Euro nicht größer als 130 Qm und der Garten nicht viel größer als 800 Qm wobei die da schon ein Auge zudrücken.Wenn dass dann doch 1000 qm sind schreit kein Hahn nach.

So kommt auch ein Hartz 4 Empfänger zu einem Haus ganz legal mit etwas Disziplin und Eifer und ganz ohne Betrügerreien!. Nicht alle Hartz 4 Empfänger sind Betrüger!

lg

Was möchtest Du wissen?