Haushaltsnahe Dienstleistungen - erkennt Finanzamt Überweisung von Konto eines Dritten an?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein. Die Aussage aus dem BMF Schreiben, vor allem die bescheuerte Randziffer 47 hab ich inzwischen oft genug gehört.

Das Gesetz (und das steht über dem BMF Schreiben) sagt, dass Aufwendungen des Steuerpflichtigen zu einer Steuerermässigung führen.

Wenn die Eltern des Steuerpflichtigen eine Rechnung des Steuerpflichtigen begleichen, ist es immer noch Aufwand der Eltern und somit nicht abzugsfähig.

Wenn die Eltern die Rechnung auslegen, und der Steuerpflichtige seinen Eltern die Kohle wieder zukommen lässt, dann können wir wieder über den Aufwand des Steuerpflichtigen und die Zahlung vom Konto eines Dritten diskutieren.

Ja, das geht, wenn Du der Rechnungsempfänger warst.

Hier die erforderlichen Grundsätze: http://kuerzer.de/BMF100215, insb. Textziffer 47.

Was möchtest Du wissen?