Hausgeldrückstand?

1 Antwort

Ja, alles zahlen.

Außer du hast viel zu viel Geld, das du unbedingt los werden willst.

Du scheinst die Spielregeln in einem Haus nicht wirklich verstanden zu haben und bist scheinbar in guter Gesellschaft. Es gehen schließlich auch Leute auf die Straßen, nur weil sie die Spielregeln der parlamentarischen Demokratie nicht verstanden haben.

Wesentliche Regel ist, dass die Eigentümerversammlung die Hausverwaltung wählt oder deren Vertrag verlängert und der Hausverwalter bestimmt. So steht es im Gesetz.

Als Eigentümer hast einmal im Jahr (bei der Eigentümerversammlung) die Möglichkeit, irgendwas zur Abstimmung zu bringen oder für oder gegen etwas zu stimmen. Nur geht es da um Mehrheiten. Bist du eine Minderheit, hast du dich zu fügen.

Wenn du meinst, die Hausreinigung und der Winterdienst ist zu teuer, kannst du das in der nächsten Eigentümerversammlung - am besten mit einem Gegenangebot - zum Thema machen. Das also auf die Tagesodnung bringen. Die Firma hat aber mit dir keinen Vertrag, den du kündigen könntest. Was erwartest du, soll dir die Hausverwaltung bestätigen? Dass der auf dich entfallende Meter nicht gereinigt wird? Geht nicht.

Mahnungen sind in deinem Fall nicht üblich. Du warst ja nicht einsichtig, oder? Mahnbescheide und Zahlungsklage sind in dem Fall der übliche, wenn nicht sogar vorgeschriebene Weg.

Damit du merkst, dass das ganze kein Spaß ist, solltest du dir § 18 WEG mal genau anschauen: https://dejure.org/gesetze/WEG/18.html

Man muss aich auch nicht wundern, wenn auf die zwanzigste absurde e-mail nicht mehr geantwortet wird.

2

...das erstaunt mich jetzt aber weil ein Fachanwalt mir gesagt hat ich kann diesen Vertrag auch als einzelner kündigen und mir das Vorgehen genau so empfohlen hat!

0
@katzechaka

Ich hoffe, der Fachanwalt ist auch jetzt involviert. Wenn er dir die Suppe einbrockt (und das hat er dann), soll er sie auch auslöffeln.

0

Was möchtest Du wissen?